Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Dienstag, 09.04.2019 Drucken

LEO Saison Frühjahr 2019

Der Mond zum Greifen nah

Kultursommer: Auftakt im Mai in Ingelheim

Der Mond zum Greifen nah

Mond-Installation: Luke Jerrams „The Museum of the Moon“ gastierte bereits an ganz unterschiedlichen Orten. Foto: Robert Sils/frei

Karl der Großewar es, der im achten Jahrhundert in Ingelheimeine beeindruckende Kaiserpfalz erbauen ließ. Nach Karl machten noch 21 Herrscher in der palastähnlichen Anlage Station, um ihren Regierungsgeschäften nachzugehen. Am ersten Mai-Wochenende, zum Auftakt des Kultursommers Rheinland-Pfalz, wird die Aula regia und damit der Thronsaal dieser Pfalz zum Schauplatz einer vielbewunderten Kunstinstallation.

Die Installation „Museum of the Moon“ des Briten Luke Jerram zeigt eine von innen beleuchtete Großskulptur des Mondes. Sie sei nach detaillierten Großaufnahmen der Nasa, also der US-amerikanischen Behörde für Raumfahrtforschung, entstanden.

Die Skulptur zeigt nach Angaben des Künstlers maßstabsgetreu die Oberfläche des Mondes mit ihren unzähligen Kratern – jeder Zentimeter entspreche dabei fünf Kilometern auf dem„echten“ Mond. Der Durchmesser des Werks beträgt sieben Meter. Die Installation ist jeden Abend von 19 Uhr bis Mitternacht zu sehen. Dazu erklingt Musik.

Der Kultursommer Rheinland- Pfalz 2019 steht unter dem Motto „Heimat/en“. Tagsüber unterhalten zum Auftakt in Ingelheimin- und ausländische Künstler das Publikum – mit Tanz, Theater, Blasmusik aus Österreich, aber auch Rap und Reggae des Sängers „Greeen“ aus Mannheim (Sa 4.5., 20 Uhr, Sebastian-Münster-Platz, Eintritt frei). ms

INFO
Kultursommer-Eröffnung: Fr-So 3.- 5.5., Ingelheim am Rhein, Eintritt zum Großteil frei, Info: 06132 782216, www.ingelheim-erleben.de


Hotel Pfalzblick KG

VORSCHAU: »HEIMAT/EN« IN DER PFALZ

Eine Broschüre zum„Kultursommer“ listet Einzelveranstaltungen und Reihen auf. Beispiele aus der Pfalz:

»Heimwärts in die Fremde«

16. August - 1. September, Siebeldingen, Geilweilerhof, Neuinszenierung des Chawwerusch-Theaters – Die junge Eva Rosina Frank verlässt das gebeutelte Deutschland der 1830er Jahre. Sie will ihr Glück in Amerika suchen. Das Stück ist „eine ortsspezifische Inszenierung für die Spielstätte zwischen den Weinbergen und wird nur dort aufgeführt“, so die Ankündigung. Info: www.chawwerusch.de

15. Festival des Deutschen Films

21. August - 8. September, Ludwigshafen, Parkinsel, Festival fürs deutsche Kino mit Filmen, Preisverleihungen und Begleitprogramm. Info: www.festival-des-deutschen-films.de

»Rollende Heimatprobe«

27. Juli, Landau und Edenkoben: „Heimat –was ist das?“, eine am Marktplatz in Landau startende Tour im Schoppenbähnel mit einer Heimatperformance von „Kaufkunst“. Das Publikum wird Teil einer „Heimat- Reisegruppe“ werden. Türen von von Häusern, Cafés und Lädchen öffnen sich, zu erleben sind Szenen und Theaterminiaturen deutschsprachiger Autoren wie Ilija Trojanow, Saša Stanišic und Rafik Schami, die eine Heimat verlassen und eine neue gefunden haben; anschließend Kunstfest: Künstlerhaus Edenkoben.

Via Mediaeval

14. - 28. September, Offenbach-Hundheim, Otterberg, Hornbach u. a., Konzert mit Musik des Mittelalters in romanischen Gebäuden der Pfalz. Info: www.via-mediaeval.de

Inselsommer

15. - 23. Juni, Ludwigshafen, Parkinsel, Festival mit Musik, Kunst, Kindertheater und Workshops. www.inselsommer.eu

»Die zweite Heimat«

28. Juni - 9. August, Kaiserslautern, Fruchthalle: Ausstellung mit 20 Farbfotografien des Fotografen Peter Bialobrzeski von seiner Deutschland-Reise, Info: www.kunstraum-westpfalz.de

Quelle: www.kultursommer.de  leo

Zurück