Anzeigensonderveröffentlichung

Willkommen in Karlsruhe

Bummeln, genießen, feiern

Karlsruhe bietet viele Gründe für einen Besuch

Echte Flaniermeile ohne Straßenbahnen: Mit der U-Strab ist die Kaiserstraße unterirdisch zu erreichen. FOTO: TKN

1.05.2022
Das Sandkorn

Gründe gibt es viele, von der Südpfalz nach Karlsruhe zu fahren – in die Stadt auf der anderen Seite des Rheins, die mit dem Auto, der Bahn und dem Fahrrad so gut zu erreichen ist.
   

Schon die nun unterirdisch fahrende Straßenbahn ist ein guter Anlass für einen Ausflug in die Fächerstadt; und um den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen und mit der Straßenbahn kurz vor dem Zentrum in den Tunnel abzutauchen und an der U-Strab-Haltestelle am Marktplatz auszusteigen. Schick. Modern. Hell. Es lohnt sich, diesen Weg in die Karlsruher City zu wählen und mittendrin zu sein. Wer das Auto bevorzugt, findet im Zentrum der Stadt gleich mehrere zentrale Parkhäuser und Tiefgaragen.

Immer ein Grund für einen Ausflug nach Karlsruhe: Bummeln und einkaufen. Jetzt bereitet es in der Fußgängerzone ohne überirdische Straßenbahnen noch mehr Freude, zu flanieren, zu schauen, zu stöbern und das Passende zu erstehen. Die Vielfalt des Einzelhandels in der Fächerstadt ist überwältigend. Deshalb: Man sollte Zeit mitbringen.

Das Einkaufen lässt sich wunderbar mit einer Entdeckungstour verbinden: das Schloss und der Schlosspark. Der Karlsruher Fächer mit seinen charmanten Straßen und Plätzen. Die Museen rund um Kunst oder Natur. Für jedes Alter wird in Karlsruhe etwas geboten.
  

Oder man steuert gleich den Karlsruher Zoo an. Der lässt sich auch ganz bequem mit dem Zug erreichen, schließlich sind der Hauptbahnhof und der Zoo-Eingang Süd gerade einmal durch den Vorplatz des Bahnhofs voneinander getrennt. Wer mit dem Auto kommt, kann ins Parkhaus Kongress-Zentrum fahren und ist nach wenigen Metern am Zoo-Eingang Nord. Auf alle Fälle sollte der Zoobesuch am neuen Luchsgehege vorbeiführen. Das 1100 Quadratmeter große Gehege ist einem Schwarzwald-Hang nachempfunden. Und die Aufschrift auf einem geschnitzten Holzbrett weist darauf hin: Die Anlage der Luchse soll auch das Tor zum Schwarzwald symbolisieren.

Neben dieser dauerhaften Attraktivität der Stadt Karlsruhe werden das ganze Jahr über sehr viele reizvolle Veranstaltungen organisiert. Open Airs, Messen, Feste und viele Events sollten Grund genug sein, die Nähe zu Karlsruhe oft zu nutzen. Von 21. bis 24. Juli steigt in der Günther-Klotz-Anlage übrigens das Festival Das Fest. tkn
  

Weitere Themen

Ausbildung und Beruf - Landau

Bein und Rückenmuskulatur fördern

Maimarkt Kandel

Kandel zieht magisch an