Anzeigensonderveröffentlichung
Sonderthemen aus Landau
15.04.2019 Drucken

SÜW Journal

Barrierefrei durch den Landkreis

Tourismus: Nachgefragt und immer häufiger möglich: „Reisen für Alle“

Jeder soll die Südliche Weinstraße erleben können. Fußgänger und Rollstuhlfahrer, Familien mit Kinderwagen und Wanderer, Sehende und Blinde. Barrierefreier Tourismus genießt im Landkreis eine große Bedeutung. Es soll üblich sein, dass man sich mit und ohne Behinderung auf möglichst vielen Wegen, in Restaurants und Hotels bewegen kann, ohne fremde Hilfe zu benötigen, sagt Christian Bohr, der Projektleiter für barrierefreien Tourismus beim Verein Südliche Weinstrasse.

Soll – wie hier bei der Weinreise in Maikammer – ein alltägliches Bild an der Südlichen Weinstraße sein: Rollstuhlfahrer wie Fußgänger erkunden die Region. Foto: JackSenn – Südliche Weinstrasse e.V.
Soll – wie hier bei der Weinreise in Maikammer – ein alltägliches Bild an der Südlichen Weinstraße sein: Rollstuhlfahrer wie Fußgänger erkunden die Region. Foto: JackSenn – Südliche Weinstrasse e.V.

„Reisen für Alle“ heißt das Kennzeichnungssystem für barrierefreie Angebote und es verdeutlicht zugleich, worauf es dem Team des Vereins ankommt. Seit Sommer 2015 ist die Südliche Weinstraße eine von zehn Modellregionen für barrierefreien Tourismus in Rheinland-Pfalz. Seither steigt die Zahl derer, die das Fortbewegen ohne Hürden unterstützen wollen: Hoteliers, Betreiber von Ferienwohnungen und Gastwirte. Auch Hütten im Pfälzerwald und Vinotheken sind darunter. Oder Veranstaltungsstätten und die „alla hopp!“-Spielplätze in Edenkoben und Ilbesheim. Die Angebote für barrierefreien Tourismus werden nach dem bundesweit einheitlichen System „Reisen für Alle“ zertifiziert und gekennzeichnet. Weiterhin gibt es mit der Initiative „Pfälzer Feste für Alle“ an der Südlichen Weinstraße ein eigenes Zertifizierungssystem für Weinfeste, Kerwen, Märkte und Feste. Die Nachfrage sei groß, sagt Christian Bohr. Von Besuchern wie von Journalisten: Im September 2018 war eine Gruppe spanischer Blogger zu Gast und hat das barrierefreie Angebot im Landkreis erkundet, darunter auch zwei Rollstuhlfahrer und eine Blinde. Der Nachfrage entsprechend steigt auch die Zahl der barrierefreien Angebote an der Südlichen Weinstraße stetig weiter. Die neuen Angebote werden kontinuierlich auf der Internetseite www.suedlicheweinstrasse.de/barrierefrei/ und in den Broschüren ergänzt. (tkn)

Barrierefreie Angebote

Weinreise durch die Weinwelt von Maikammer

Die dreieinhalbstündige Führung durch Maikammer beginnt in der Ortsvinothek „Weinkammer“ (Marktstraße 8). Die Tour führt durch den historischen Dorfkern und dreht sich um die Weinbaugeschichte des Weinortes. Unterwegs machen die Teilnehmer Station in zwei Weingütern und lassen sich in die Geheimnisse der Weinbereitung und des Weingenusses einweihen. Es stehen jeweils zwei Proben mit begleitenden Snacks zur Verkostung bereit. In der „Weinkammer“ klingt die Tour bei einer Zweier-Probe aus.
Nächste Termine: 17. Mai 2019, 14. Juni 2019.
Infos und Anmeldungen: Büro für Tourismus Maikammer, 06321/952768, maikammer@maikammer-erlebnisland.de

Biblischer Weinpfad zu Kirrweiler

Die zweieinhalbstündige Tour beginnt nahe der Marienkapelle in der Friedhofsstraße. Unterwegs setzen sich die Besucher an zwölf Stationen mit der Bibel und dem Wein auseinander. Der Biblische Weinpfad ist der erste nach „Reisen für Alle“ zertifizierte Wanderweg in Rheinland-Pfalz.
Infos: www.suedlicheweinstrasse.de/komfortwandern/

Museum Herxheim

Das Museum Herxheim in der Unteren Hauptstraße 153 gewährt im Erdgeschoss Einblicke in das Leben einer steinzeitlichen Siedlung. Im Keller erklären Experten des Forschungsprojekts Herxheim die einzigartigen Funde und die Geschichte des Kultplatzes sowie des Totenrituales von Herxheim. Das Museum ist über alle Etagen hinweg barrierefrei ausgestattet.
Infos: www.museum-herxheim.de

Grenzlandbähnchen – Von Deutschland nach Frankreich und zurück

Die Fahrgäste im Grenzlandbähnchen erkunden in 75 Minuten die Innenstadt von Weißenburg und die Weinberge nach Schweigen. In dem Bähnchen können auch Rollstuhlfahrer mitfahren. Haltestellen sind am Deutschen Weintor in Schweigen und am Platz der Republik in Weißenburg.
Infos: www.suedlicheweinstrasse.de/grenzlandbaehnchen (tkn)

Zurück