Anzeigensonderveröffentlichung

LEO Saison Sommer

Pause am See

Grünanlage: Der Strecktalpark in Pirmasens

Beliebtes Ziel: der Strecktalpark.
Foto: Stadt Pirmasens/Sabine Reiser

3.07.2020

Unter der markanten Strecktalbrücke erstreckt sich in Pirmasens ein Landschaftspark, der auch von Besuchern des oberhalb gelegenen Science Centers Dynamikum gern besucht wird, umeine Pause unter freiem Himmel einzulegen. Erstmals in diesem Jahr habe im Park zudem ein bewirtschafteter „Sommergarten“ geöffnet, so die Stadt. Die „temporäre Einrichtung“ biete am See Platz für bis zu 50 Personen.

Der Anbieter, das Catering-Unternehmen V-Zeit, betreibt nach dieser Mitteilung in den Sommermonaten normalerweise eine Gastronomie auf Sylt und hat für die Besucher des Strecktalparks eine Karte für den „kleinen Hunger zwischendurch“ zusammengestellt. Geöffnet bleiben soll das gastronomische Angebot bis So 30.8. täglich 11-21.30 (bei gutem Wetter), wie der Pächter auf Anfrage Ende Juni mitteilte.

Glanzstück: „Große Feder“ im Dynamikum. Foto: Dynamikum/
Glanzstück: „Große Feder“ im Dynamikum.
Foto: Dynamikum/

Der Strecktalpark selbst ist üblicherweise im Sommer von 6 bis 22 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet –wegen der eintrittspflichtigen Veranstaltung „Lebensart“ (Fr-So 3.-5.7., 10-18 Uhr, Info: www.lebensart-messe.de) ist jedoch dies zu berücksichtigen: am Mi/Do 1./2.7. geschlossen, Mo 6.7. bis 12 Uhr gesperrt.

Der Park mit Staudengarten und Sportanlagen ist 14,6 Hektar groß. In der Umgebung liegen das Forum Alte Post mit seinen Ausstellungen („Emmy Hennings – Jahrhundertfrau der Avantgarde“ bis 16.8. verlängert) und die Jugendherberge.

Im Rheinberger-Gebäude direkt oberhalb des Strecktalparks finden Besucher der Stadt die Tourist-Information, einen Pedelec-Ausleih sowie das Dynamikum, das als Science Center nicht nur Kindern gefällt (vorübergehend geänderte Öffnungszeiten beachten). Infos: www.pirmasens.de/tourismus   ms


JAPANISCHER GARTEN IN KAISERSLAUTERN

Foto: view
Foto: view

Hanami, das schöne Kirschblütenfest, musste in diesem Jahr ausfallen. Doch der Japanische Garten in Kaiserslautern ist auch zu anderen Jahreszeiten einen Besuch wert. Geöffnet ist die Anlage mit ihrem Zen-Garten und ihren Teichgärten von Dienstag bis Sonntag, 10-19 Uhr (Mo geschlossen außer an Feier- und Brückentagen; die Öffnungszeiten des Imbisses Bunkyo-an können abweichen). Das Tragen einer Mund-Nase-Maske sei im gesamten Garten angeordnet. Der Förderverein sieht den Fortbestand des Gartens durch die Pandemie gefährdet und freut sich über Spenden. Infos: 0631 3706600, www.japanischergarten.de ms
    

Weitere Themen

Wohn(t)räume - Kusel

Gesundes Wohnen im Fokus

Wohn(t)räume - Kusel

Auch 3D-Planung möglich

Wohn(t)räume - Kusel

Partner für Küche und Haushalt