Anzeigensonderveröffentlichung

Wohn(t)räume - Kusel

Gesundes Wohnen im Fokus

„Krea¦Werker“ von Holz Tromsdorf sind Experten für mineralischen Putz

Zeigt eine mit Mineralputz rustikal gestaltete Wand in der Ausstellung: Verkaufsberaterin Katrin Lenhard.
FOTO: LMO

20.07.2020

Mineralische Putze zur Innenraumgestaltung sind im Kommen. Holz Tromsdorf stellt sie in der Ausstellung, Mainzer Straße 116, vor und mit den „Krea¦Werkern“ gehen eigens für diese Arbeit geschulte Fachleute ans Werk.

Planz Sonnenschutzsysteme

„Der Putz besteht rein aus natürlichen Stoffen wie Marmor, Kalk und Alabaster“, erzählt Verkaufsberaterin Katrin Lenhard, die auf dieses Thema spezialisiert ist. Das weiße Gemisch lässt sich mit Pigmenten einfärben. 42 Nuancen von Champagner bis Orientrot sind möglich, darüber hinaus können individuelle Farbtöne gemischt werden. Zusätze wie feines und grobes Glitter oder goldene Partikel sorgen für Effekte.

„Oft wird nur eine Wand als Hingucker gestaltet“, berichtet Lenhard weiter. Auch komme es vor, dass diese eine Wand so gut gefällt, dass später weitere folgen. Allerdings beherrschen nur Profis wie die „Krea¦Werker“ von Holz Tromsdorf, die eigens dafür ausgebildet wurden, dieses schwierige und aufwendige Verfahren, das in mehreren Arbeitsgängen erfolgt.

Es erfordert die Vorbereitung und gegebenenfalls Bearbeitung des Untergrunds. Der Putz kann in drei Varianten von rustikal über gut geglättet bis stark geglättet aufgetragen werden, wobei jede Optik individuell ist. Als obere Schicht wird ein Schutz in Form eines Öls, eines Gemischs auf Wasserbasis, Seife oder Wachs aufgetragen. Sie machen den Putz wasser- und schmutzabweisend. lmo


In wenigen Tagen ein neues Bad

Werner Mayer jetzt auch Viterma-Partner für Badsanierungen

Berät in der Ausstellung und beim Kunden daheim: Werner Mayer. FOTO: MONIKA KLEIN
Berät in der Ausstellung und beim Kunden daheim: Werner Mayer.
FOTO: MONIKA KLEIN

Seit Ende Juni ist Werner Mayer Viterma-Partner für Badsanierungen und bietet alle Leistungen aus einer Hand.

Nicht selten hat Werner Mayer von Kunden gehört, dass sich Badsanierungen aus ganz verschiedenen Gründen in die Länge ziehen. Mit ihm als Partner soll sich das ändern, denn er übernimmt das Koordinieren der Gewerke und ist Ansprechpartner für Kunden vom Erstgespräch bis hin zur Endabnahme, ganz gleich, ob es sich um eine Teilrenovierung oder Komplettsanierung handelt.

Die Beratung erfolgt beim Kunden zuhause, bei der er am PC und anhand eines Musterkoffers Möglichkeiten aufzeigt. Zur Auswahl steht eine Vielzahl an Designs, Markenhersteller für Sanitärobjekte, Armaturen und Mobiliar sowie Farben, um das Badezimmer in ein Wohlfühlbad zu verwandeln, das auf Wunsch auch altersgerecht und barrierefrei sein kann. Die Planung des Vorhabens und die Kalkulation erfolgen direkt. „Kunden bekommen gleich einen Fixpreis genannt“, hält Mayer fest.

Das Viterma-System umfasst langlebige, schimmelfreie und pflegeleichte Materialien. Eine bodenebene Dusche und das fugenlose Wandsystem werden maßgefertigt. Zur Auswahl stehen verschiedene Holz- und Steindekore für den Boden, für die Wand sind mehr als 1900 Farben verfügbar. Es lässt sich auch mit den Plameco-Decken, für die Mayer ebenfalls Ansprechpartner ist, kombinieren. Firmensitz ist in der Burgstraße 15. lmo
  

Weitere Themen

75 Jahre DIE RHEINPFALZ

Ruhe bewahren, Ruhe ausstrahlen

75 Jahre DIE RHEINPFALZ

„Mach das bloß nicht noch mal!“