Anzeigensonderveröffentlichung

LEO Saison

Spielpläne im Winter 21/22 – Premieren von Heidelberg bis Saarbrücken – Gastspiele in Ludwigshafen

Psychothriller unter der Trauerweide: Am Theater Heidelberg hat Regisseur Ingo Kerkhof Benjamin Brittens Kammeroper „The Turn of the Screw“ (Die Drehung der Schraube) mit feinem Gespür für die psychologischen Untiefen des Dramas inszeniert. Dazu kommt eine perfekte Sängerbesetzung mit Alyona Rostovskaya (Bild) als von Geistererscheinungen gequälte Gouvernante im Zentrum. Die nächsten Vorstellungen finden am 14. und 21.12. statt. Foto: Susanne Reichardt/frei

2.12.2021

THEATER HEIDELBERG

Theaterstr. 10, Karten: 06221 5820000, www.theaterheidelberg.de

I Capuletti e i Montecchi (Romeo und Julia), Oper von Vincenzo Bellini, Regie: Andrea Schwalbach – ab 28.11.

Tyll, Schauspiel nach dem Roman von Daniel Kehlmann – ab 3.12., Zwinger 1

Mutter Courage und ihre Kinder, Stück von Bertolt Brecht mit Musik von Paul Dessau, Regie: Markus Dietz – ab 10.12.

(Das Programm von Januar bis April 2022 wird am 30.11. veröffentlicht.)

PFALZTHEATER KAISERSLAUTERN

Willy-Brandt-Platz 4/5, Karten: 0631 3675209, pfalztheater.de

Die kleine Hexe, Kinderstück nach dem Buch von Otfried Preußler, ab 5 Jahren – ab 27.11.

Ox & Esel, Kinderstück von Norbert Ebel, ab 5 Jahren – ab 18.12., Werkstattbühne

Kassandra (UA), Tanzabend von James Sutherland mit dem Orchester des Pfalztheaters – ab 22.1.

Der Popper, Stück von Caren Jeß – ab 29.1., Werkstattbühne

Die verlorene Ehre der Katharina Blum, Schauspiel nach dem Roman von Heinrich Böll – ab 5.2.

Der Vogelhändler, Operette von Carl Zeller, Regie: Thomas Winter – ab 26.2.

BADISCHES STAATSTHEATER KARLSRUHE

Hermann-Levi-Platz 1, Karten: 0721 933333, www.staatstheater.karlsruhe.de

Der gute Gott von Manhattan, Stück nach dem Hörspiel von Ingeborg Bachmann – ab 4.12.

Gräfin Mariza, Operette von Emmerich Kálmán, Regie: Alexandra Frankmann – ab 11.12.

In den Gärten oder: Lysistrata Teil 2, Stück von Sibylle Berg – ab 12.12.

Fräulein Julie, Schauspiel nach August Strindberg, Regie: Charlotte Engelkes – ab 18.12.

Don Pasquale, komische Oper von Gaetano Donizetti, Regie: Valentin Schwarz – ab 22.1.

Blank, Theaterszenen von Alice Birch, Regie: Anna Bergmann – ab 5.2.

Händel-Festspiele: Hercules, musikalisches Drama von Georg Friedrich Händel, Regie: Florian Visser – ab 18.2.

Alles tanzt! Halbstark (UA), Tanzprojekt mit Jugendlichen – ab 26.2.

THEATER IM PFALZBAU LUDWIGSHAFEN

Berliner Straße 30, Karten: 0621 5042558, www.theater-im-pfalzbau.de

Lulu, Stück von Frank Wedekind in einer Bearbeitung von Bastian Kraft, Gastspiel des Residenztheaters München – 3./4.12.

Palermo Palermo, Tanztheaterstück von Pina Bausch – 10., 11. und 12.12.

Der Nussknacker, Ballett von Jeroen Verbruggen, Gastspiel des Grand Théâtre de Genève – 21./22.12.

Merce Cunningham Centennial, Ballet de Lorraine mit Choreographien von Merce Cunningham, Petter Jacobsson und Thomas Caley – 21./22.1.

Outwitting the Devil, Tanzstück von Akram Khan – 4./5.2.

Maria Stuart, Drama von Friedrich Schiller, Gastspiel des Deutschen Theaters Berlin – 11./12.2.

STAATSTHEATER MAINZ

Gutenbergplatz 7, Karten: 06131 2851222, www.staatstheater-mainz.com

Der Freischütz, Oper von Carl Maria von Weber, Regie: A. Nerlich – ab 20.11.

Für immer die Alpen (UA), Stück nach dem Roman von Benjamin Quaderer – ab 27.11.

Promise (UA), Tanzstück von Sharon Eyal – ab 28.11.

Villa Alfons (UA), Komödie von David Gieselmann – ab 11.12.

Nabucco, Oper von Giuseppe Verdi, Regie: Marcos Darbyshire – ab 23.1.

Sphynx (UA), Tanzstück von Rafaële Giovanola – ab 29.1.

NATIONALTHEATER MANNHEIM

Am Goetheplatz, Karten: 0621 1680150, www.nationaltheater-mannheim.de

Hänsel und Gretel, Märchenoper von Engelbert Humperdinck für Kinder ab 6 Jahren, gekürzte Kammerfassung – ab 28.11.

Das Floß der Medusa, Schauspiel nach dem Roman von Franzobel, Regie: Christian Weise – ab 3.12.

Meine geniale Freundin – Teil 2, Stück nach den Romanen von Elena Ferrante, Regie: Felicitas Brucker – ab 10.12.

Jakob Lenz, Kammeroper von Wolfgang Rihm nach Georg Büchner, Regie: Calixto Bieito – ab 11.12.

Nabucco, Oper von Giuseppe Verdi, Regie: Krystian Lada – ab 6.1.

Il trionfo del Tempo e del Disinganno, Oratorium von Georg Friedrich Händel, Regie: Krystian Lada – ab 16.1.

Der fliegende Holländer, Oper von Richard Wagner, Regie: Roger Vontobel – ab 12.2.

SAARLÄNDISCHES STAATSTHEATER SAARBRÜCKEN

Großes Haus: Schillerplatz 1, Alte Feuerwache (AF): Landwehrplatz, Karten: 0681 3092486, www.staatstheater.saarland

Alcina, Oper von Georg Friedrich Händel, Regie: Alessandro Talevi – ab 4.12.

Schöne Bescherungen, Komödie von Alan Ayckbourn – ab 15.1.

Der Weg zurück, Stück von Dennis Kelly, Regie: Christoph Mehler – ab 23.1. (AF)

Turandot, Oper von Giacomo Puccini, Regie: Jakob Peters-Messer – ab 5.2.

Wanda Walfisch, Musiktheater für Kinder – ab 12.2. (AF) kai
    

Weitere Themen

Ausbildung und Beruf - Kirchheimbolanden

Vom Mechatroniker bis zum Klimatechniker

Ausbildung und Beruf - Kirchheimbolanden

Abwechslungsreich und aufstiegsstark:...

Ausbildung und Beruf - Kirchheimbolanden

Der Weg in die Welt der Finanzen