Anzeigensonderveröffentlichung

Pflegekompass

Neues Leben im Haus

ASB-Seniorenzentrum Otterberg

Ist zutraulich: Mitarbeiterin Dagmar Denzer (links) und Heimleiterin Andrea Fecher mit Krümel. FOTO: LMO

15.06.2021

Seit einigen Wochen hat das ASB-Seniorenzentrum Otterberg zwei neue Bewohner: Krümel und Flocke, ein Zwergkaninchen und ein Löwenköpfchen. Auch sonst kann Heimleiterin Andrea Fecher viel Positives berichten.

Die beiden Nager fühlen sich in ihrem Gehege im Außenbereich sichtlich wohl und sind eine Freude für die Senioren. „Sie beobachten die Tiere und streicheln sie. Das ist eine tolle Sache“, meint Heimleiterin Andrea Fecher.

Grund zur Freude hat die Einrichtung auch angesichts der Corona-Lockerungen, denn „das Leben kehrt zurück“, so Fecher. „Jetzt können wir wieder wohngruppenübergreifende Angebote machen und im Speisesaal sind die Tische wieder zusammengerückt.“ Damit können sich auch befreundete Bewohner aus verschiedenen Wohnbereichen wieder treffen und es darf in der „Babbelstubb“ gemeinsam beisammen gesessen und geplaudert werden. Auch Besuch von außerhalb kann jetzt wieder ohne Test empfangen werden, wobei die Anzahl auf vier Personen begrenzt ist, vollständig Immunisierte jedoch nicht dazu zählen.

Hinzu kommt, dass Fecher und die Mitarbeiter in den Planungen für ein Sommerfest mit Livemusik im August stecken. „Die Bewohner sind sehr froh. Sie haben eine Perspektive und schauen nach vorne“, beschreibt die Heimleiterin die Stimmung im Haus.

Es verfügt über 60 Zimmer für Einzel- und vier Zimmer für zwei Personen. Hinzu kommen vier Wohngruppen mit Küche für bis zu 17 Bewohner. Die Tagesstruktur orientiert sich am Alltag und ermöglicht den Bewohnern aktiv teilzunehmen. lmo

ASB-Seniorenzentrum Otterberg
Bachstraße 9, 67697 Otterberg
Telefon 06301 6090300
www.asb-seniorenzentrum-otterberg.de

Weitere Themen

Ruhestätten und Grabpflege

Hinterbliebenen mit Empathie begegnen

Ruhestätten und Grabpflege

Grabpflege muss nicht aufwendig sein

Ruhestätten und Grabpflege

Ein Ort des Trauerns