Anzeigensonderveröffentlichung

Tag des Bades - Kaiserslautern

Jedes Badezimmer ein Unikat

Von Holzoptik bis Betonlook: Erlaubt ist, was gefällt – Fliesenhersteller bieten zahlreiche Dekorfliesen an

Individuelle Wohlfühloasen: Spannende Kontraste im Bad bietet das Wechselspiel von XXL-Fliesenformaten und dezenten, Ton-in-Ton auf die Grundfliese abgestimmten Dekorfliesen. 
FOTOS: DJD/DEUTSCHE-FLIESE.DE/GROHN/DJD/DEUTSCHE-FLIESE.DE/AGROB BUCHTAL

15.09.2020

Weiß war lange Zeit die dominierende Farbe im Bad: Der neutrale Look passt zu vielerlei Accessoires und Badausstattungen, kann aber auch kühl und langweilig wirken. Das aktuelle Baddesign setzt deshalb auf individuelle Gestaltungsansätze. In Kombination mit der neuen Lust auf Farbe und dekorative Elemente finden Bauherren und Renovierer beispielsweise in den aktuellen Fliesenkollektionen einen riesigen Fundus für eine architektonisch ansprechende, individuelle Badgestaltung.

Fliesen in Beton- oder Zementoptik stehen für urbanes Wohngefühl und Purismus und schaffen Loftatmosphäre im Bad. Dabei erzielen Groß- oder Megaformate eine puristische, großzügige Raumwirkung. Zugleich gliedert das Fugenraster Flächen und schafft damit einen lebendigen Eindruck. So können mit den Fugen auch Raumproportionen beeinflusst werden, während völlig glatte Wandgestaltungen wie Spachtelwände oder Estrichböden dem Auge keinen Halt bieten und im ungünstigsten Fall einen tristen „Rohbau-Charme“ versprühen. Spannend ist, Fliesen in Betonoptik mit wohnlichen Materialien zu kombinieren, zum Beispiel mit Badmöbeln aus Holz, Leder-Accessoires oder Armaturen in Kupfer- oder Messingoptik.

Die warme, wohnliche Atmosphäre von Naturmaterialien lässt Bäder im skandinavischen Stil gemütlich wirken – dieser Effekt lässt sich ideal mit Holzdekorfliesen umsetzen. Mit dreidimensionalen Oberflächenmaserungen wirkt der keramische Dielen- oder Parkettlook nicht nur optisch authentisch, sondern fühlt sich auch an wie echtes Holz. Doch gerade im Bad punktet Keramik, die auf Dauer feuchtigkeitsbeständig und pflegeleicht ist, ohne sich zu verformen.

Ein im Fischgrätmuster verlegtes Riegelformat kann als Hingucker an der Wand dienen.
Ein im Fischgrätmuster verlegtes Riegelformat kann als Hingucker an der Wand dienen.

Natursteine hingegen bieten zeitlose Eleganz. Es gibt sie in vielfältigen Farben, Schattierungen und Strukturen. Allerdings vertragen kalkhaltige Steinsorten keine säurehaltigen Badreiniger; sie werden fleckig oder lösen sich auf. Eine zeitlos schöne Alternative sind deshalb Fliesen mit authentischen Natursteindekoren, die wie das Original aussehen, aber dank keramischer Oberfläche robust und pflegeleicht sind.

Allgemein verzeichnet die Badbranche eine neue Lust auf vielfältige Dekore: Ob Shabby Chic, Vintage-Dekore oder der Look marokkanischer Zementfliesen – zu den aktuellen Kollektionen deutscher Fliesenhersteller zählen zahlreiche Dekorfliesen oder die Neuauflage historischer Muster, die als Steingut-Wandfliese oder Feinsteinzeug-Bodenfliese den bewährten, unkomplizierten Nutzungskomfort bieten, für den Fliesen schon seit jeher berühmt waren. msw/Quelle: djd


Zur Sache: Alljährlicher „Tag des Bades“

Alljährlich begeht die Badbranche auf Initiative der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) am dritten Wochenende im September den „Tag des Bades“ – in diesem Jahr am 19. September. Das bundesweite Event nimmt sich immer eines spannenden Themas an. Stets geht es darum, die wichtige Rolle privaten Bades herauszustellen, die es im Alltag übernehmen kann – sei es als Oase der Regeneration und Entspannung, sei es zur Gesundheitsvorsorge oder sei es als sicherer und zugleich komfortabler Wohnraum für all seine Nutzer. Gefeiert wird in den ständigen Ausstellungen der Badprofis. Unterstützung erfährt die Veranstaltung von Schwimmerin Franziska van Almsick als Badbotschafterin. msw/Quelle: www.tagdesbades.de

INFO

Weitere Infos rund um den „Tag des Bades“ und zu Aktionen in der Region unter www.gutesbad.de oder unter www.tagdesbades.de

Weitere Themen