Anzeigensonderveröffentlichung

Pflegekompass

Fachkräfte beraten bei allen Fragen rund um die Pflege

Pflegedienst im Ökumenischen Gemeinschaftswerk Pfalz in Kaiserslautern

Pflegedienstleiter Johannes Laible in der „Guud Stubb“. FOTO: POT

21.09.2021
Ökumenisches Gemeinschaftswerk Pfalz

Eine Rundumversorgung in jeder Lebenslage bietet der Pflegedienst des Ökumenischen Gemeinschaftswerks Pfalz. Die Fachkräfte der Einrichtung nehmen sich gerne Zeit, den Ratsuchenden bei allen Fragen rund um das Thema Pflege zu beraten. Wobei ihnen die persönliche und individuelle Betreuung sehr am Herzen liegt.

Eine besondere Stellung nimmt dabei der Pflegedienst im Kaiserslauterer Goetheviertel ein. Als Kooperationspartner des Projektes „Nils – Wohnen im Quartier“ der sozialorientierten Bau AG Kaiserslautern ist der Pflegedienst im Servicebüro mitten in einem Gebäudekomplex der Bau AG im Goetheviertel angesiedelt. Von hier aus agieren Pflegedienstleiter Johannes Laible und seine Stellvertreterin Sarah Weltz sowie die 20 Fachkräfte des Pflegedienstes mit ihrem Hilfs- und Betreuungsangebot. Dabei sind die Leistungen, die der Pflegedienst den Bewohnern des Quartiers und darüber hinaus anbietet, sehr vielfältig. Von der Grundpflege wie duschen oder Hilfe beim Ankleiden angefangen über die Behandlungspflege bis hin zur hauswirtschaftlichen Versorgung wie das Reinigen der Wohnung umfasst der Aufgabenkatalog des Pflegedienstes alles, was auch pflegebedürftigen Menschen ein sicheres und selbstbestimmtes Wohnen in den eigenen vier Wänden ermöglicht. Dazu gehören auch Betreuungsangebote und Verhinderungspflege zur Entlastung pflegender Angehöriger. Zudem führen die Fachkräfte kostenlose Schulungen im häuslichen Bereich durch. Auch häusliche Intensivpflege und individuelle Beratung zur Pflegeversicherung und Pflegedienst gehören zum Portfolio des Pflegedienstes, der für Notfälle rund um die Uhr erreichbar ist.

Eine individuelle Rundumversorgung gewährleisten auch die beiden Pflegegästezimmer, die direkt mit dem Pflegedienst verbunden eine Besonderheit darstellen und von Laible als „Nische zwischen Kurzzeitpflege und ambulanter Versorgung“ bezeichnet werden. Dieses Angebot ist konzipiert für Menschen, die vorübergehend nicht in ihrer eigenen Wohnung leben können und zeitweise auf eine barrierefreie Unterkunft oder pflegerische Unterstützung angewiesen sind.

Ebenfalls direkt beim Servicebüro ist das „Herzstück von Nils – Wohnen im Quartier“ zu finden, die „Guud Stubb“. Die „Guud Stubb“, Ort der Begegnung, Kontakte und Information, ist ein ehrenamtliches und nachbarschaftlich geführtes Café, das von Bürgern für Bürger betrieben wird. Es bietet den Quartierbewohnern einen Ort um die unterschiedlichsten Aktivitäten – vom gemeinsamen Kochen und Essen bis hin zum Musizieren und Tanzen – vornehmen zu können.

Info

Pflegedienst im Ökumenischen Gemeinschaftswerk Pfalz
Wohnprojekt Nils
Hohlestraße 12, 67655 Kaiserslautern
Telefon 0631 36198534

Weitere Themen

Ausbildung und Beruf - Kaiserslautern

Vom Mechatroniker bis zum Klimatechniker