Anzeigensonderveröffentlichung

LEBEN (wie) DAHEIM

Individuelle Versorgung mit erfahrenen Kräften

„actioVITA“ bietet 24-Stunden-Betreuung

Gut betreut auch im Alter zuhause leben: Das wünschen sich viele Menschen. FOTO: ACTIOVITA/FREI

12.07.2021

Auch im Alter und trotz sich einstellender Beeinträchtigungen in den heimischen vier Wänden bleiben zu können, das wünschen sich viele Menschen. Unterstützung dabei, diesen Wunsch zu erfüllen, bietet der Dienst „actioVITA“: mit der Vermittlung einer individuell auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmten 24-Stunden-Betreuung.

Für die meisten Seniorinnen und Senioren kommt irgendwann der Zeitpunkt, ab dem es alleine und ohne Hilfestellung im Haushalt, bei der Körperhygiene oder der gewünschten Mobilität nicht mehr geht. Wenn die Kinder und deren Familien weit weg wohnen, beruflich stark engagiert oder selbst mit Kindererziehung voll beschäftigt sind und sich deshalb nicht dauerhaft um das Wohlergehen ihrer Eltern oder Großeltern kümmern können, rückt die Frage danach, wie es weiter gehen kann, schnell in den Mittelpunkt. „Umsorgt zuhause leben“, so der Slogan von „actioVITA“, auch ohne eine ständige familiäre Unterstützung ist die Alternative zum Umzug ins Pflegeheim, die der Dienst auch in der Vorderpfalz bietet.

Kern des Angebots ist eine 24-Stunden-Betreuung durch erfahrene polnische Pflegekräfte, die die Bereiche Hauswirtschaft, Ernährung, Grundpflege, Mobilität, Nachtwache und Soziale Betreuung einbeziehen, erklärt Jannek Schäfer, „actioVITA“-Ansprechpartner für den Raum Speyer und Umgebung. Die Details zum individuellen Bedarf und Fragen werden im persönlichen Gespräch vor Ort bei den Pflegebedürftigen und mit den Angehörigen geklärt, betont Schäfer, so könne die konkrete Lebenssituation optimal einbezogen werden. 2004 an den Start gegangen, kann „actioVITA“ auf über 16 Jahre Erfahrung in der Pflege und Betreuung zuhause bauen. „So können wir die auftretenden Fragen ausführlich und verbindlich beantworten“, sagt Schäfer. Natürlich beträfen viele Fragen auch die – sämtlich in legalen Beschäftigungsverhältnissen stehenden – polnischen Pflegekräfte selbst und deren Anforderungen etwa an die Unterbringung.

Die Vorstellungen und Wünsche der Pflegebedürftigen und ihrer Angehörigen an eine Betreuungskraft werden daher im Gespräch ebenso ermittelt. „Wir zeigen ihnen ein klaren Weg auf, wie sie bald die Versorgung ihrer Lieben sicherstellen können“. wip

Info

„actioVITA“-Rhein-Neckar
Kontakt: Jannek Schäfer
Schläuchenweg 2, Eppelheim
Telefon: 06232 298140
Email: j.schaefer@actiovita.de
Web: actiovita-rhein-neckar.de