Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Kryolipolyse schwappt von Hollywood über den großen Teich – Sanftes Verfahren zur Körperoptimierung

Wie so oft sind Hollywood-Stars Vorreiter, wenn es um den perfekten Körper geht. Neuster Trend: Fettpölsterchen einfach wegfrosten lassen. Kryolipolyse nennt sich die Methode, die Problemzonen ganz ohne Sport und Darben zuleibe rückt.
      

Coole Methode zum Abnehmen: Die Kryolipolyse soll Fettpölsterchen einfach wegschmelzen. FOTO: DMYTRO SMAGLOV/STOCK.ADOBE.COM
Coole Methode zum Abnehmen: Die Kryolipolyse soll Fettpölsterchen einfach wegschmelzen. 
FOTO: DMYTRO SMAGLOV/STOCK.ADOBE.COM

„Grundlage dieser innovativen Behandlungsform ist die Empfindlichkeit von Fettzellen gegenüber Kälte. Dadurch kann die Kryolipolyse gezielt für das Bodyforming genutzt werden und zwar an nahezu allen Körperpartien“, informiert Dr. Nina Ofer-Morsey, die in Mannheim eine Praxis für Handchirurgie und Plastische Chirurgie betreibt.

Sanfte Form der Fettbehandlung

Neu im Angebot ist dort auch die Kryolipolyse. Die Kryolipolyse sei eine sehr schonende und sanfte Form der Fettbehandlung – und bei Fettdepots an nahezu allen Körperpartien einsetzbar, Behandlungszonen der Kryolipolyse sind Ober- und Unterbauch, Innen- und Außenschenkel, Hüften, Waden, Arme, Kinn, Knie, Rücken und Reiterhosen. Bei der Kryolipolyse wird nach Angaben der Ärztin die zu behandelnde Körperregion kontrolliert auf minus sechs bis minus neun Grad herunter gekühlt, wodurch das Fett kristallisiert und dann auf natürliche Weise in den Wochen nach der Behandlung vom Körper verstoffwechselt werden könne. Ofer-Morsey: „Die Haut und das umliegende Gewebe bleiben bei der sanften, schonenden Behandlung unverletzt. Da die Kryolipolyse nur von außen wirkt, ist keine Betäubung nötig und Patienten müssen sich danach auch nicht schonen.“

Das Portal Online-Fitness hat die Kryolipolyse unter die Lupe genommen (https://online-fitnessstudios.com/kryolipolyse) und festgestellt, dass das Verfahren schonend und wirkungsvoll, aber auch nicht ganz billig ist. Dort ist von 200 Euro pro Sitzung die Rede, wobei die Kosten je nach Anbieter schwanken. Mit einer Sitzung sei es meist nicht getan.

Diese kann aber zugleich der Entspannung dienen. Die Behandlungsabfolge in ihrer Praxis erklärt die Mannheimer Expertin wie folgt: „Zunächst sprechen wir mit Patienten in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die Ziele und Möglichkeiten der Behandlung. Wir führen eine Voruntersuchung mit Messung der Fettschicht durch und legen fest,wie der individuelle Behandlungsplan aussehen wird. Dazu gehört zum Beispiel,wie viele Behandlungen angesetzt werden.“ Bei der Behandlung werde zunächst ein spezielles Kälteschutztuch auf die zu behandelnde Körperzone gelegt, um diese zu schützen und die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten. Dann komme das Spezialgerät zum Einsatz, das die Kühlung vornehme. „Dafür wird ein Aufsatz auf das Kälteschutztuch gesetzt, der ein Vakuum generiert und so das Fett und die Hautpartie etwas ansaugt“, erklärt die Ärztin. Der eigentliche Kühlprozess dauere je nach Behandlungszone und Fettmasse etwa 65 bis 75 Minuten. „Auf Wunsch kann der Patient beziehungsweise die Patientin währenddessen lesen, Musik hören oder einfach entspannen.“ Nach der Behandlung dauere es etwa sechs bis acht Wochen, bis sich der finale Effekt eingestellt habe.

Individuelle Beratung vorab wichtig

„Die genauen Behandlungsabläufe und -möglichkeiten können sich von Fall zu Fall und Person zu Person unterscheiden. Gerne besprechen wir mit Interessenten daher die individuellen Möglichkeiten und Erfolgsaussichten bei einem persönlichen Termin im Detail“, betont Ofer-Morsey.

Online-Fitness verweist auch auf Grenzen der Methode: Obwohl das Verfahren als risikoarm eingestuft werde, gebe es Indikationen, bei denen davon abgeraten werde, darunter Adipositas, Bindegewebs- und Gefäßerkrankungen, Lymphdrüsenkrebs oder nach Entfernung von Lymphdrüsen sowie Schwangerschaft. wig
  

Zurück