Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
24.01.2020 Drucken

Energiesparen

Bügelnde Trockner und Waschmaschinen

Hersteller werben mit neuen Möglichkeiten für mehr Effizienz beim Waschen

Mehrere Hersteller von Waschmaschinen und Trocknern präsentieren dieses Jahr zahlreiche Neuigkeiten im Hinblick auf das Einsparen von Energie und Wasser. Und dabei können die Geräte immer mehr.
     

Dank moderner Datenbank: Die Waschmaschine kann die Menge der geladenen Wäsche sowie deren Gewebe analysieren. FOTO: LG/DPA
Dank moderner Datenbank: Die Waschmaschine kann die Menge der geladenen Wäsche sowie deren Gewebe analysieren. FOTO: LG/DPA

Wäschetrockner beispielsweise sollen nicht nur trocknen – sondern pflegen. Und bügeln. So versprechen es einige Hersteller der Geräte. Auch so manche neue Waschmaschine übernimmt einiges mehr als nur ihre bisherige Aufgabe.

Und das oft ganz ohne viel Wasser: Mit Dampf arbeitet etwa der neu erhältliche Trockner der Serie iQ800 von Siemens. Er wurde um das „Smart Finish“-Programm aufgerüstet. Damit können schon getrocknete Textilien mit Dampf aufgefrischt werden, wodurch sich Falten automatisch auflösen, erklärt Roland Hagenbucher, Geschäftsführer Siemens Hausgeräte. „Sie können das Bügeleisen eigentlich fast im Schrank lassen.“

Bosch Hausgeräte hat eine ähnliche Funktion für die Geräte der Serie 8 und Home Professional. Dank des „Iron Assist“, übersetzt Bügelhilfe, sollen Besitzer gesammelte Bügelwäsche einfach für kurze Zeit zum Auffrischen in den Trockner geben können.

Auch AEG setzt bei seinen Waschmaschinen, Waschtrocknern und Trocknern der Serien 7000, 8000 und 9000 mit der Funktion Prosteam auf Wasserdampf – nämlich dann, wenn es nur darum geht noch saubere Kleidung aufzufrischen oder wieder in Form zu bringen. Aus gutem Grund, wie das Unternehmen erläutert: Je weniger ein Stoff mit Wasser in hohen Temperaturen gewaschen wird, desto weniger rauen sich die Fasern auf, und desto weniger verblassen die Farben.

Gut geeignet sei das Reinigen nur mit Dampf auch für Empfindliches wie Spitze und gehäkelte Accessoires, so AEG. Die Prosteam-Funktion lasse sich aber auch zusätzlich am Ende eines jeden echten Reinigungsgangs in der Waschmaschine anstellen. Der Dampf lockert im Inneren der Trommel die Fasern für 15 bis 30 Minuten auf. Das beseitigt Knitterfalten.

Eine Waschmaschine, die schon beim Reinigen für weniger Falten sorgt, präsentiert LG (Bezeichnung F4 WV 9S). Der Hersteller verspricht 30 Prozent weniger Knitter im Vergleich zu herkömmlichen Waschmaschinen aus dem eigenen Haus.

Möglich wird das wieder durch die Zugabe von Dampf und durch eine Anti-Falten-Option des Geräts.

Ein besonderes Feature der LG-Maschine ist der Zugriff auf eine Datenbank mit etwa zwanzigtausend Informationsquellen: Damit kann die LG-Waschmaschine die Menge der geladenen Wäsche sowie deren Gewebe analysieren und Waschmuster automatisch darauf anpassen. dpa
     

Zurück