Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Donnerstag, 04.04.2019 Drucken

Grünstadt

Auf der Suche nach den Schönsten

Auszeichnung „Die Goldene Blüte“ wird in drei Kategorien vergeben

Anlässlich des Aktionswochenendes „Worms blüht auf“ gestalten die Garten- und Landschaftsbetriebe aus Worms und der Region gärtnerische Anlagen auf den Plätzen der Innenstadt.

In der Kategorie „Dekoration allgemein“ ging der Preis im vergangenen Jahr an Koller Floristik & Dekoration. FOTO: B. BERTRAM/FREI
In der Kategorie „Dekoration allgemein“ ging der Preis im vergangenen Jahr an Koller Floristik & Dekoration. FOTO: B. BERTRAM/FREI

Seit 2013 wird für die schönsten Anlagen der Preis „Die Goldene Blüte“ vergeben. Dabei begutachtet eine Jury alle in der Innenstadt teilnehmenden Gartenbaubetriebe. Neben dem Gesamteindruck wird auch auf die unterschiedlichen Pflanzenarten geachtet, die verwendet wurden.

Seit 2015 werden bei der „Goldenen Blüte“ drei erste Plätze in den Kategorien „Grünfläche“, „Blumen&Floristik“ sowie „Dekoration“ ausgelobt. Jens Thiele, Prokurist der Kultur und Veranstaltungs GmbH und Jurymitglied, erläutert: „Gartenbauer, Floristen oder Dekorateure kann man nicht mit den gleichen Maßstäben beurteilen, sodass wir seit 2015 drei Kategorien eingeführt haben.“

Im vergangenen Jahr gingen die Sieger-Preise an die Gartenbaumschule Schwarz aus Worms in der Kategorie „Grünfläche“, an die Lebenshilfe Worms in der Kategorie „Blumen & Floristik“ sowie an Koller Floristik & Dekoration aus Worms-Herrnsheim in der Kategorie „Dekoration“. msw

Haus der Küchen - Köhler KG

Die Stadt zu Fuß erkunden

Gästeführungen am Aktionswochenende „Worms blüht auf“

Bei Gästeführungen erfahren Besucher allerlei über die Nibelungenstadt. FOTO: BERTRAM/FREI
Bei Gästeführungen erfahren Besucher allerlei über die Nibelungenstadt. 
FOTO: BERTRAM/FREI

Pünktlich zum Start des Frühlings starten einmal mehr die öffentlichen Führungen durch Worms. Beim Aktionswochenende „Worms blüht auf“ am 6./7. April können die Besucher aus einem vielfältigen Angebot auswählen.

Am Samstag, 6. April, gibt es eine allgemeine Stadtführung unter dem Motto „Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Südportal des Doms. Die Teilnahme kostet 6 Euro pro Person, Tickets gibt es bei den Gästeführern.

Am selben Tag startet um 14 Uhr eine Domführung. Treffpunkt ist hierzu ebenfalls am Südportal des Doms, Tickets können bei den Gästeführern für 6 Euro erworben werden.

Eine Zeitreise der besonderen Art bietet die Kostümführung „Die Welt zu Gast“. Sie wird ebenfalls am Samstag angeboten, los geht’s um 15 Uhr am Siegfriedbrunnen (Hagenstraße). Karten zu 7 Euro sind direkt bei den Gästeführern erhältlich.

Am Sonntag, 7. April, gibt es beim Rundgang „Jüdisches Worms“ Informatives zum reichen kulturellen Erbe der ehemals blühenden jüdischen Gemeinde in der Nibelungenstadt. Treffpunkt ist an der Raschi-Synagoge in der Judengasse, Tickets kosten bei den Gästeführern 6 Euro.

Zum Abschluss der zahlreichen Führungen anlässlich „Worms blüht auf“ heißt es am Sonntag, 14 Uhr, erneut: „Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“. Für alle Führungen an diesem Aktionswochenende ist keine Anmeldung erforderlich, Kinder bis 14 Jahre sind frei. msw

INFO
Weitere Informationen zu allen Gästeführungen in Worms gibt es vor Ort bei der Tourist Information, Neumarkt 14, oder im Internet unter www.touristinfo-worms.de

Zurück