Anzeigensonderveröffentlichung

Kreisjournal Suedliche Weinstrasse

Grenzüberschreitende Medizin

Kliniken in Bad Bergzabern und Wissembourg Partner des INTERREG-Projektes

Die Klinik in Bad Bergzabern. Foto: Klinikum SÜW

27.06.2021

Das INTERREG Projekt „Offre de soins PAMINA Gesundheitsversorgung“ ist ein mit EU-Fördermitteln unterstütztes Projekt, das zum Ziel hat, die Gesundheitsversorgung im PAMINA-Raum zu verbessern. Ein bürgernahes und grenzüberschreitendes Gesundheitszentrum ist auch Bestandteil.

Partner des Projektes sind unter anderem das Klinikum Landau-Südliche Weinstraße und das Krankenhaus Centre Hospitalier Intercommunal de la Lauter (CHIL) in Wissembourg zur Erweiterung des stationären Behandlungsangebotes im Grenzgebiet – auch der Landkreis Südliche Weinstraße ist mit an Bord. Selbstverständlich sind auch deutsche und französische Krankenkassen sowie Kassenärztliche Vereinigungen in Finanzierungs- bzw. Abrechnungsfragen involviert. Während das CHIL in Wissembourg mit seiner Entbindungsstation auch Schwangeren aus der Südpfalz die Möglichkeit der Entbindung anbieten möchte, liegt der Fokus des Klinikums Landau-Südliche Weinstraße in der zur französischen Grenze nahegelegenen Klinik Bad Bergzabern auf dem Fachbereich der Konservativen Orthopädie und Schmerztherapie.

Die Konservative Orthopädie unter der Leitung des Ärztlichen Direktors Dr. Hans-Christian Hogrefe bietet ein besonderes Leistungsspektrum für Patienten mit akuten oder chronischen Schmerzen. „Schmerzsyndrome nehmen, auch mit der zunehmend alternden Bevölkerung, zu. Gleichzeitig wächst der Wunsch der Patienten konservativ behandelt zu werden, also nicht gleich zu operieren. In dieser Schnittmenge arbeitet die Konservative Orthopädie“, führt Dr. Hogrefe aus. Sie vereint die klassische Orthopädie, die Physikalische Medizin sowie die Manuelle Therapie und die Interventionelle Schmerztherapie.

Die Konservative Orthopädie ist, wie es auch das INTERREG-Projekt gezeigt hat, eine spezielle Form der Behandlung und beim ärztlichen Fachpersonal im französischen Grenzgebiet eher unbekannt. Vor Ort in der Klinik Bad Bergzabern werden sich daher die Projektpartner ein Bild über die Abläufe sowie das Behandlungsspektrum und Angebot verschaffen. (msw)

Klinikum Landau-Südliche Weinstraße GmbH

Erster digitaler Kreisempfang

Attraktives Programm und viele virtuelle Gäste

Seinen 52. Geburtstag feierte der Landkreis Südliche Weinstraße wieder gebührend. Zwar in diesem Jahr etwas anders als gewohnt, aber der – aufgrund der Corona-Pandemie – erste digitale Kreisempfang war dennoch ein voller Erfolg!

„Das kurzweilige Programm hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten. In knapp 30 Minuten ging es auf eine virtuelle Reise durch den Landkreis. Die Vielfalt, die Stärken und die sympathische Lebensart der Menschen an der Südlichen Weinstraße standen dabei im Fokus. Alles in allem eine wirklich gelungene Veranstaltung“, betonte Landrat Dietmar Seefeldt, der dennoch hofft, beim Kreisgeburtstag im nächsten Jahr allen Bürgerinnen und Bürgern wieder persönlich von Angesicht zu Angesicht vor dem Kreishaus begegnen zu können. Wer „nachfeiern“ möchte, kann sich natürlich den digitalen Kreisempfang noch über die Videoplattform YouTube auf dem Kanal des Landkreises SÜW unter https://www.youtube.com/watch?v=8ZO__jUusx0 anschauen.

Viele Bürgerinnen und Bürger hatten sich bereits im Vorfeld die SÜW-box 2.0 – Limited Edition – mit diversen regionalen Produkten aus dem Landkreis gesichert. Diese steht in einer limitierten Auflage zur Verfügung und kann zum Preis von 30 Euro bei der Veranstaltungsgesellschaft Landau SÜW bestellt werden (telefonisch unter 06341 9687373 oder per E-Mail an info@events-ld-suew.de). (kv süw)
    

Weitere Themen