Anzeigensonderveröffentlichung

LEBEN (wie) DAHEIM - Behandeln, Pflegen & Versorgen“ - Frankenthal

Mit Unterstützung zuhause leben

Promedica plus Worms vermittelt Betreuungskräfte aus Osteuropa

Hat langjährige Erfahrung: Carsten Pfrang ist Leiter von Promedica plus Worms.
FOTO: PFRANG/FREI

5.11.2020

Im Alter fällt so manches schwerer. Da können das Putzen, die tägliche Körperpflege oder das Einkaufen zu einer Herausforderung werden. Unterstützung bietet Promedica plus Worms, Am See 5, mit einer 24-Stunden-Seniorenbetreuung durch osteuropäische Kräfte.

Die meisten Menschen möchten ihr Zuhause nicht aufgeben, auch wenn so manche Tätigkeit zunehmend schwer fällt. Sie können auf die Hilfestellung durch Betreuungskräfte aus Osteuropa bauen, die über Promedica plus Worms vermittelt werden.

Sie wohnen mit im Haushalt und übernehmen Tätigkeiten wie Kochen und Putzen, sie begleiten bei Arztbesuchen, erledigen Botengänge, sind als Gesprächspartner präsent und unterstützen beim Toilettengang. „Aber sie führen keine medizinische Pflege durch“, hält Carsten Pfrang fest.

Promedica P/lus

Pfrang leitet seit sieben Jahren die Promedica plus-Niederlassung Bergstraße, ab Anfang September hat er zusätzlich die in Worms übernommen. Hier ist nach wie vor Liliana Darlea erste Ansprechpartnerin für Kunden und Interessierte.

Zur Sicherheit werden aufgrund der Corona-Pandemie Tests bei allen Betreuungskräften durchgeführt, die in deutsche Risikogebiete einreisen. Beratungsgespräche werden zurzeit vorrangig telefonisch geführt, vor Ort nur unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen. lmo

Hilfe weit über die Quadratestadt hinaus

„Pflege im Quadrat“ betreut vom Standort Böhl-Iggelheimaus auch linksrheinische Pfälzer

Der Mannheim-Bezug ist klar: „Pflege im Quadrat“. Dort hat der vor zehn Jahren gegründete ambulante Pflegedienst seinen Sitz. Aber er hilft auch Menschen links des Rheins dabei, möglichst lange im eigenen Wohnumfeld zu bleiben.

In Böhl-Iggelheim hat „Pflege im Quadrat“ eine Pfälzer Niederlassung und betreut von hier aus Klienten im weiten Umkreis. Geboten wird das Spektrum der Grund- und Behandlungspflege sowie hauswirtschaftliche Betreuung.Mehr als 180 Mitarbeitende hat „Pflege im Quadrat“ an insgesamt drei Standorten – neben der Zentrale in Mannheim-Schönau gibt es einen weiteren im Stadtteil Jungbusch. „Unser Herz schlägt für diesen Beruf und für die Menschen, denen wir helfen können“, heißt es im Selbstporträt. Und das bezieht Geschäftsführer Panajotis Neuert nicht nur auf die Klienten, sondern auch aufs Team und die Mitmenschen. „Pflege im Quadrat“ unterstützt soziale und Umweltschutzprojekte.

Besondere Beachtung finden benachteiligte und queere Menschen: „Diversität, Nächstenliebe und Zivilcourage sind Antrieb und Motor, gemeinsam statt einsam ist die Devise“. Das Unternehmen ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt, Mitglied im Mannheimer Bündnis und führt das Qualitätssiegel „Lebensort Vielfalt“.   wip


Kritische Prüfung angeraten

Investitionen in Pflegeappartements interessant

Gegenwärtig sind in Deutschland rund 3,5 Millionen Menschen pflegebedürftig, die Zahl steigt konstant weiter. Daher ist der Bedarf an Pflegeappartements groß. Und in diese Immobilienform zu investieren, ist eine interessante Anlage,weiß GeraldMack.

„Wir sind seit 2002 neutral und unabhängig ausschließlich mit der Vermittlung von Pflegeappartements tätig“, erklärt der Inhaber des Fußgönheimer Immobilienbüros GM. Investitionen in Pflegeappartements können langfristig gesicherte Mieteinnahmen bei minimalem Verwaltungsaufwand bringen, denn den schultert die Betreibergesellschaft und trägt als Mieter auch das Risiko eines Leerstands, erläutert Mackweiter.

Verlässlich sei das aber nur bei Erfüllung bestimmter Kriterien: Für den Objekt-Standort müsse eine aussagefähige Bedarfsanalyse vorliegen. Es brauche kompetente Betreiber mit langfristig indexiertem Mietvertrag und professioneller Verwaltung, mindestens 70 Betten in der Einrichtung für die perspektivisch langfristig positiven betriebswirtschaftlichen Ergebnisse. Der Bau nach KfW 55-Standard sei Voraussetzung für ein KfW-Darlehen mit Tilgungszuschuss. Nur Angebote, die das erfüllten, seien im GM-Portfolio vertreten. wip

                   

Weitere Themen

Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim

Ein offenes Ohr für die Kunden

Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim

Augenmerk auf hohe Qualität

Alles in meiner Stadt - Frankenthal

Immobilienbüro eröffnet