Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Bobenheim-Roxheim

Kerwespaß mitten im Gemeindezentrum

Bobenheim und Roxheim feiern ab heute gemeinsam Kerwe – Glanzpunkt ist der Umzug am Sonntag

In Bobenheim-Roxheim steht die traditionsreiche Kerwe dicht vor der Tür: Heute Abend geht’s los.
                    

Der Umzug 2017 in der Friedrich-Ebert-Straße: Der Karnevalverein „Die Altrhoischnooke“ zeigt sich karnevalistisch bunt. FOTO: BOLTE
Der Umzug 2017 in der Friedrich-Ebert-Straße: Der Karnevalverein „Die Altrhoischnooke“ zeigt sich karnevalistisch bunt. FOTO: BOLTE

Mittlerweile hat man sich daran gewöhnt, dass beide Ortsteile dieses älteste Volksfest gemeinsam feiern – diplomatischerweise auch punktgenau in der Mitte der Großgemeinde – auf der Rathauswiese im Gemeindezentrum. Bis dahin war es ein langer und heftig diskutierter Weg. 2019 ist das gemeinsame Volksfest der beiden ehemals selbstständigen Dörfer besonders zeichenhaft: Die Großgemeinde Bobenheim- Roxheim feiert ihr 50-jähriges Jubiläum. Die Fusion erfolgte 1969 im Zuge der Kommunal- und Gebietsreform des Landes.

Zum Auftakt des viertägigen Festes gibt es am heutigen Freitag um 18.30 Uhr einen ökumenischen Eröffnungsgottesdienst vor dem Caritas-Altenpflegeheim. Um 19.15 Uhr folgt nebenan die offizielle Eröffnung auf der Rathauswiese.

Hinsichtlich des musikalischen Bühnenprogramms setzen die Veranstalter im Rathaus auf die Popularität von Bands aus der Region Rhein-Neckar-Pfalz. Von 20 bis 23 Uhr gibt am Auftaktabend die Gruppe „Krachleder“ ihre musikalische Visitenkarte ab. Die neunköpfige Live-Band verspricht eine unvergessliche Reise durch Rock, Pop, Elektro,Hip-Hop und Schlager. Eine akustische Achterbahnfahrt mit spannender Light-Show, vielen Effekten und Konfetti-Regen hat die 2013 gegründete Gruppe in petto.

Seit vielen Jahren Bestandteil des Kerwefestes ist das mittlerweile 26. Südwestdeutsche Klöppeltreffen in der Friedrich-Ludwig-Jahnhalle. Saalöffnung ist am Kerwesamstag um 10 Uhr. Hier werden wieder Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands und aus dem benachbarten Ausland erwartet. Die Besucher erhalten interessante Einblicke in eine alte Textil-Handwerkskunst.

Ab 20 Uhr wird auf der Rathauswiese wieder Live-Musik geboten. Diesmal haben sich „The Bombshells“ angesagt. Christoph, Bene, Luca und Sängerin Dani sind echte Vollblutmusiker – und haben das (pfälzische) Herz am richtigen Fleck. Gemeinsambringen sei es mittlerweile auf mehr als 1500 Auftritte – überwiegend im Südwesten. Das musikbegeisterte Quartett hat alte und neue Ohrwürmer der Rock- und Popkultur im Programm und verspricht eigene rockige- und verrockte Geschichten – weg von den Allerweltscovern.

Am Kerwesonntag öffnet um 10 Uhr das Café im Heimatmuseum. Den ganzen Tag gibt es Kaffee und Kuchen – arrangiert von den Frauen des Vereins für Naturschutz- und Heimatpflege. Ein Novum: der „Roxheimer Schlammbrummer-Kuchen“, für den der ortsansässige Bäcker- und Konditormeister Arnd Buron das Rezept kreiert hat. Auch im Hof wird gefeiert. Das Museum kann ganztägig besichtigtwerden.

Höhepunkt am Kerwesonntag ist der große Festzug. Vom Roxheimer Gondelfestplatz zieht er um 14 Uhr los. Die Organisation liegt auch diesmal wieder beim Ortskartellvorsitzenden Florian Lobocki. Er verspricht einen bunten und sehenswerten Korso mit 31 Zugnummern. Der Weg führt von Roxheim durch das Gemeindezentrum nach Bobenheim. Hier biegt der Zug von der Albert-Einstein-Straße in die Roxheimer Straße ein und führt zum Kerweplatz auf der Rathauswiese. Dort werden die Besucher ab 16 Uhr von der örtlichen Live-Band „Die Schobberocker“ unterhalten. Klaus und Julian Schlosser haben ein Heimspiel – und freuen sich bereits auf ihre große Fangemeinde.

Am Kerwemontag beginnt um 11.30 Uhr das Kerwesingen der Chorvereinigung an der Jürgen-W.-Martin-Anlage. Dabei sind der Shantychor „Die Landratten“ und die Grundschüler der Roxheimer Rheinschule. Derweil verkaufen die Landfrauen Dampfnudeln. Ausklang des Kirchweihfestes ist ab 12 Uhr im Vereinsheim der Chorvereinigung (Mörscher Straße), dort wird die „Sängerkerwe“ gefeiert.

Im Ortsteil Bobenheim lädt der Radfahrerverein 1898 am Samstagabend und am Sonntag nach dem Umzug zur beliebten „Radlerkerwe“ auf sein Vereinsgelände im Viehweg ein. Hier gibt es Live-Musik und Grillspezialitäten. wek
    

Zurück