Anzeigensonderveröffentlichung

Waldsee und Otterstadt

„Das Blech verstehen“

Ausbeultechnik Anmaxeli in Otterstadt

Hat sein Hobby in 15 Jahren zur Perfektion gebracht: Autolackierer Eugen Heer. FOTO: KRX

20.05.2021

In Erklärvideos sieht es so einfach aus, wenn gezeigt wird, wie Beulen, Hagelschäden oder Parkrempler aus dem Blech des Autos verschwinden. Wer es einmal selbst probiert hat, kommt sehr schnell an seine Grenzen. Denn für diesen Job braucht man viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Beides hat Eugen Heer, Inhaber von Ausbeultechnik Anmaxeli in Otterstadt.

In 15 Jahren hat der gelernte Autolackierer das, was er einst als Hobby nach einem Lehrgang begann, zur Perfektion gebracht. Egal wo die Delle sitzt, wenn Eugen Heer sich um den Schaden gekümmert hat, ist nichts mehr zu sehen. „Man muss das Blech verstehen, wissen, wo kann ich ziehen, wo drücken“, erklärt der 38-Jährige und schiebt ein schmales Kissen zwischen die Verkleidung und das Blech am geöffneten Fenster des Autos in seiner Werkstatt.

Er pumpt das Kissen leicht auf, hängt einen Schutz für die Fensterscheibe ein und schon ist der Weg frei für das Werkzeug, mit dem er sich von innen an die Stelle der Unebenheit tastet und dagegen drückt. Noch ein paar Schläge mit dem Hammer von außen und die Delle ist wie von Zauberhand verschwunden. Eugen Heer streicht zufrieden über das glatte Blech. Eine spezielle Lampe bringt auch die kleinste Unebenheit ans Licht, doch da ist nichts mehr.

„Man muss sich einen Zugang für das Werkzeug suchen“, erklärt er. Er kennt alle Automarken, weiß, an welcher Stelle er das Werkzeug unter das Blech schieben kann. Und wenn es gar nicht anders geht, baut er eben die Verkleidung ab. Doch das komme nur selten vor, versichert er. Manche Dellen zieht er auch von außen mit einem Kleber wieder glatt oder wendet Induktionstechnik an. Wenn der Lack Risse hat, bringt er ihn zum Kooperationspartner zum Lackieren. „Ich habe auch schon Dellen in Traktoren, Lkw und Flugzeugen beseitigt.“

Längst ist Eugen Heer weit über die Grenzen von Otterstadt hinaus bekannt. Seine Kunden kommen aus bis zu 150 Kilometern Umkreis, erzählt er. Oft seien es Leute, die ein Auto geleast haben. „Wenn das mit kleinen Dellen zurückgegeben wird, kann das richtig teuer werden“, weiß Heer. Oder Autofahrer, die sich über einen Parkrempler oder eine Schramme ärgern. Regelmäßig ist der Otterstadter auch in Autohäusern, beim Spengler oder bei Autoaufbereitern im Einsatz.

So richtig in seinem Element ist Eugen Heer, wenn es irgendwo in Deutschland hagelt. „Des einen Freud, des anderen Leid“, sagt er und blickt in den Himmel. Keine Spur von Unwetter am strahlend blauen Himmel, aber der Sommer ist ja noch lang. Dann wird er von Autohäusern angefordert und ist oft wochenlang im Einsatz. 2019 war er ein halbes Jahr im Großraum Dresden mit Ausbeulen von Hagelschäden beschäftigt, letztes Jahr war er über Wochen in der Gegend von Garmisch-Partenkirchen. Dann kommt er nur tageweise nach Hause und kümmert sich dort dann um das Alltagsgeschäft. Er sei schon sehr ehrgeizig und was Autos betrifft ein Perfektionist. „Qualität ist meine Leidenschaft“, sagt er. krx

INFO

Anmaxeli Ausbeultechnik
Luitpoldstraße 31a
Otterstadt
Telefon: 0162 9094132
E-Mail: info@anmaxeli.de
Web: anmaxeli.de

geöffnet: Mo-Do 8-18.30 Uhr, Fr 8-15 Uhr (vorher kurz anrufen)

Weitere Themen

Dein Zuhause - Dein Projekt

Waschstraße für Häuser

Dein Zuhause - Dein Projekt

Zeitloser Sonnenschutz

Dein Zuhause - Dein Projekt

Spezialist für Sonnenschutzsysteme