Anzeigensonderveröffentlichung
Sonderthemen aus Bad Dürkheim
28.05.2019 Drucken

De Derkemer zum Stadtfest

Ganz in Weiß

Dine Haardt zum ersten Mal im Rahmen des Stadtfestes

Bad Dürkheim erstrahlt in Weiß: In diesem Jahr fällt Dine Haardt zum ersten Mal mit dem Dürkheimer Stadtfest zusammen. Die Dürkheimer Weinprinzessinnen Alicia und Elena Trinkaus laden am Samstag, 1. Juni, ab 19 Uhr zum gemeinsamen Dinner auf der Grünfläche vor der Brunnenhalle ein.

Pfälzer Gemütlichkeit mit einheitlichem Dresscode: Bei Dine Haardt kommt man mit den Sitznachbarn ins Gespräch und tauscht kulinarische Köstlichkeiten aus. ARCHIVFOTO: VON LÖBBECKE
Pfälzer Gemütlichkeit mit einheitlichem Dresscode: Bei Dine Haardt kommt man mit den Sitznachbarn ins Gespräch und tauscht kulinarische Köstlichkeiten aus. ARCHIVFOTO: VON LÖBBECKE

Rein in die weißen Klamotten und raus ins Grüne! Das beschauliche Isenachufer verwandelt sich wieder in eine weiße Kulisse, denn wer an dem Dinner teilnehmen möchte, muss die Kleidervorschrift beachten. Nur die Schuhe dürfen eine andere Farbe haben.

In kulinarischer Sicht ist bei Dine Haardt alles erlaubt. Da keine Essensstände vor Ort aufgebaut werden, müssen die Teilnehmer die Speisen selbst mitbringen. Ihrer Fantasie sind bei der Zubereitung des kalten Drei-Gänge-Menüs keine Grenzen gesetzt. Egal ob aufwendig oder simpel –mitgebracht werden kann alles, was einem selbst schmeckt und was man gerne mit den Tischnachbarn teilen möchte. Getränke dürfen ebenfalls zum gemeinsamen Dinner im Kurpark eingepackt werden. Ansonsten stehen auch die Jungwinzer Dürkheims bereit, um die Gäste mit edlen Dine Haardt zum ersten Mal im Rahmen des Stadtfestes Tropfen zu versorgen.

Zum ersten Mal werden Sitzgelegenheiten von den Veranstaltern gestellt. Tische und Bänke stehen also vor der Brunnenhalle zur Verfügung.Nur für die passende Tischdeko müssen die Teilnehmer selbst sorgen. Mitzubringen sind weiße Teller, Schüsseln, Platten aus Porzellan, Besteck, Gläser, Windlichter und Vasen. Jeder darf seinen Tisch so decken,wie er es für ein edles Abendessen für angebracht hält. Die Teilnahme an Dine Haardt ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Wer dabei sein möchte, muss einfach zur Brunnenhalle kommen.

Damit das Abendessen auch gemeinsam gestartet werden kann, bitten die Veranstalter um pünktliches Erscheinen. Um 19 Uhr fällt der Startschuss für das Dinner in Weiß. lai


Ganz in Weiß Image 1

Kleiner Rabe kämpft um Burg

Für Kinder gibt’s Theaterstücke beim Stadtfest

Der kleine Rabe Socke holt sich Boxtricks bei seinem Freund Eddi. FOTO: THEATER/FREI
Der kleine Rabe Socke holt sich Boxtricks bei seinem Freund Eddi. FOTO: THEATER/FREI


Die kleinen Stadtfestbesucher können sich wieder auf zwei Theaterstücke freuen: „Der kleine Rabe Socke“ und „Die Piratenprinzessin“.

Das Korbtheater Alfred Büttner zeigt am Freitag, 31. Mai, um 15 Uhr „Der kleine Rabe Socke“ im Haus Catoir. Das Stück eignet sich für Kinder ab drei Jahren und dauert etwa 45 Minuten. Der kleine Rabe Socke spielt am liebsten den ganzen Tag und am liebsten ist er König. Als Wolfi sich eines Tages in seiner Burg breit macht, will der kleine Rabe seine Behausung natürlich zurückerobern. Socke fragt seine Freunde um Rat. Er holt sich hasenschlaue Hilfe von Löffel und bärenstarke Boxtricks von Eddi. Ob ihm die Zurückeroberung gelingt?

Einen Tag später, 1. Juni, wird im Dürkheimer Haus um 15 Uhr „Die Piratenprinzessin“ aufgeführt. Das Piratenmusical, in dem Lucy die erste Piratenkapitäninwerden soll, ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und dauert 50 Minuten.

Karten für die Aufführungen gibt es im Vorverkauf bei der Stadtbücherei und der Tourist-Info sowie im Stadtmuseum. lai
  

Zurück