Anzeigensonderveröffentlichung

Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim

Apotheke wird 40 Jahre alt

Aktionsmonat zum runden Geburtstag der Sebastian-Apotheke

Familientradition: Marei Schlich hat die Sebastian-Apotheke 2015 von ihrem Vater Walter Schlich übernommen.
FOTO: CLEMENS

2.10.2020

Im Oktober feiert die Sebastian-Apotheke in Rödersheim-Gronau mit einem Aktionsmonat ihr 40-jähriges Bestehen. Eröffnet wurde die Apotheke 1980 von Apotheker Platzek in der Meckenheimer Straße. Bereits fünf Jahr später übernahm Walter Schlich nach Stationen in Deggendorf und bei Stuttgart die Apotheke. „Ich wollte immer aufs Land und nicht in die Stadt, da hat es sich hier einfach gut ergeben“, erinnert sich der 72-Jährige.

1988 errichtete Walter Schlich das jetzige Apotheken-Gebäude in der Walter-von-Vilbell-Straße im Zuge des Rödersheim und Gronau verbindenden Neubaugebietes. „Anfangs hatte ich eine pharmazeutisch-technische Assistentin und eine Helferin“, berichtet Walter Schlich.

Nach 30 Jahren übergab er die Apotheke 2015 an seine Tochter Marei Schlich, die heute sechs Mitarbeiter beschäftigt. Hinzu kommen Walter Schlich und Ehefrau Jutta, die immer noch gerne unterstützen. 2017 schloss Marei Schlich die Sebastian-Apotheke mit der Dannstadter Kurpfalz-Apotheke zu den Schlich-Apotheken zusammen. Als Dienstleistungen werden ein Lieferservice, Blutdruck- und Blutzuckermessung sowie ein Informationscheck für Medikamente angeboten. Außerdem werden nach wie vor noch Cremes und Kapseln nach Rezept selbst gemischt.

Und nicht nur in den vergangenen 40 Jahren hat sich viel geändert, auch heute noch ist Marei Schlich zusammen mit der Dannstadter Filialleiterin Maria Kevriakidou bestrebt, die Apotheken auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. So wurde in Dannstadt gerade ein automatisiertes Lagersystem eingebaut, die Rödersheimer Apotheke hat eine neue Software zur effizienteren Lagerung erhalten. „Kunden kommen immer schneller an ihre Medikamente“, erklärt Marei Schlich. „Die Digitalisierung dürfte wohl der tiefgreifendste Wandel sein. Mein Vater hat früher alles mit Karten gemacht und es wurde per Telefon beim Großhandel bestellt.“Walter Schlich ergänzt: „Wir hatten im Büro noch Regale voller Bücher, die wir gewälzt haben. Heute geht alles online.“

Auch das Bild des Apothekers habe sich gewandelt, meint Marei Schlich. „Neben fachliches Wissen sind kaufmännische und bürokratische Aspekte getreten.“ So müsse alles protokolliert werden, Qualitätsmanagement und Datenschutz haben Einzug gehalten.

Die Schlich-Apotheken setzen auf moderne Kommunikationsmittel wie einen Whatsapp-Bestellservice, die Homepage und einen Facebookauftritt. Neu eingeführt wurden Rezeptbriefkästen, die in Assenheim, Dannstadt, Schauernheim und Gönnheimin Supermärkten stehen.

„Im Oktober gibt es für jeden Kunden ein Fläschchen Sekt, da wir ja leider nicht im großen Rahmen anstoßen können“, kündigt Marei Schlich an. Außerdem werden im Einzugsgebiet der Apotheke Angebotsflyer verteilt, die Gutscheine für je 20 Prozent Rabatt auf freiverkäufliche Waren und einen Gutschein für ein Dubbeglas sowie Sonderangebote beinhalten. acl

INFO

Sebastian Apotheke:
Walter-von-Vilbell- Straße 2, 67127 Rödersheim-Gronau
Telefon: 06231 2713
Internet: www.schlich-apotheken.de