Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
06.02.2020 Drucken

Pirmasenser Bausalon

Messe Bausalon auf dem Pirmasenser Messegelände

Am Freitag startet der achte Bausalon in Pirmasens – Ökothemen sind ein Schwerpunkt

Messe Bausalon auf dem Pirmasenser Messegelände

Großer Andrang wird vor allem am Sonntag wieder sein. ARCHIVFOTO: SEEBALD

Mit rund 90 Ausstellern ist der achte Bausalon mal wieder ausverkauft. Messe-Organisator Michael Frits hätte noch mehr unterbringen können, wenn er den Platz hätte. Für den in Erlenbrunn ansässigen Messe-Unternehmer ist der Bausalon eine Erfolgsgeschichte.

Vor acht Jahren startete er mit dem ersten Bausalon in Pirmasens. Heute gibt es vier Ableger in Merzig, Frankenthal, Baden-Baden und St. Leon-Rot. Frits ist heute in der angenehmen Lage, sich die Aussteller aussuchen zu können und damit ein qualitativ hohes Niveau für die Besucher bieten zu können. Viele der Aussteller sind seit der ersten Messe mit von der Partie. Mancher hat schon seinen Stammplatz, an dem er jedes Jahr zu finden ist.

Zu erleben sind von Freitag bis Sonntag Neuheiten in den Bereichen Bauen, Renovieren, Sanieren, Energie und Einrichtung. Ebenfalls im Angebot sind Küchen, Öfen und Kamine, Haushaltsgeräte, Carports und Pavillons.

Dazu hat der gerade im musikalischen Bereich erfahrene Messeorganisator noch ein attraktives Rahmenprogramm zusammengestellt und eine ansprechende Gastronomie mit dem Caterer V-Zeit auf die Messe bekommen. Außerdem wird das beliebte Coffee-Bike eines Anbieters aus Mandelbachtal auf der Messe unterwegs sein. Frits serviert dazu wie gewohnt ein stimmungsvolles Bühnenprogramm mit mehreren Livebands.

Die Angebotspalette beginnt beim ganzen Haus, das als Massivhaus, Fertighaus oder Holzhaus angeboten wird. Bauherren können sich über jedes benötige Teil von der Bodenfliese über Tapeten bis zum Dachziegel gleich mehrere Angebote einholen. Garagentore, Markisen und Überdachungen finden sich in der Halle ebenso wie die neusten innovativen Heizsysteme sowie ein breites Angebot zu erneuerbaren Energieträgern, die sich der Hausbesitzer selbst anschaffen kann. Dazu kommen Anbieter von Möbeln, Küchen oder auch Whirlpools für drinnen und draußen. Unter anderem wird das Weißenburger Möbelhaus „Meubles Rott“ wieder mit einem großen Stand vor Ort sein. Gartengestaltung, Treppen, Dach- und Kellersanierung sind weitere Themen auf dem Bausalon.
   

Fenster sind ein großes Thema beim diesjährigen Bausalon in der Messehalle 6A. ARCHIVFOTO: BUCHHOLZ
Fenster sind ein großes Thema beim diesjährigen Bausalon in der Messehalle 6A. ARCHIVFOTO: BUCHHOLZ

Ein Schwerpunkt der Messe wird laut Frits der Klimaschutz sein. Hier finden sich mehrere Anbieter von Fotovoltaikanlagen, Solarthermie und Holzheizungen. Einer davon ist die Firma Beson aus Donsieders, die neben klassischen Fotovoltaiksystemen auch Mini-Blockheizkraftwerke für den maximalen Wirkungsgrad der eigenen Heizung im Angebot haben. Dazu kommen Hybridheizungen, die aus einer Kombination von Sonne, Holz und Gas die für die Umwelt beste Lösung herausholen. Batteriespeichersysteme und Pufferspeicher werden ebenfalls von Beson geliefert und die Messebesucher können sich nicht nur bei Beson über Wärmepumpen informieren, die im Rahmen der Dekarbonisierung der Heiztechnik künftig eine größere Rolle spielen sollen.

Der Energieeinsparung verschrieben haben sich die Pirmasenser Stadtwerke mit ihrem Stand, auf dem über die optimale Dämmtechnik informiert wird und generell eine Energieberatung Sparpotenziale beim heimischen Elektrogerätepark aufdeckt. Der Bereich der Elektromobilität wird von den Stadtwerken mit neuer Ladetechnik besetzt. Hier gewährt das Unternehmen einen Messerabatt von zehn Prozent.

Neben den klassischen Handwerksbetrieben und Bauzubehöranbietern finden sich in der Messehalle 6A noch besondere Aussteller wie die Firma Doro aus Pirmasens, die Gartenobjekte jeder Größe aus dem derzeit sehr beliebten Cortenstahl herstellt.

Der kommende Sommer mit seinen –möglicherweise – vielen Insekten wird bei der Firma Anti-Insekt ein Thema sein und während der Insektenschutz nur kleine Krabbeltiere und Flugobjekte von der Wohnung fernhalten soll, kümmert sich das Polizeipräsidium Westpfalz mit einem eigenen Stand um den Schutz vor ungebetenen Zweibeinern. Einen Stand, der sich nur um den Einbruchschutz kümmert, wird von der Polizei mit Fachberatern auf der Messe zu finden sein. Die haben nicht nur sehr teure Alarmanlagen parat, sondern auch Tipps, wie mit kleinen Maßnahmen ein deutliches Plus an Sicherheit erzielt werden kann.

Im Vergleich der fünf Bausalons, die von Michael Frits veranstaltet werden, soll der Pirmasenser übrigens folgende Besonderheit aufweisen. Es gibt vergleichsweise viele Aussteller aus dem Fensterbereich, die über ihre besonders energiesparenden und attraktiv aussehenden Angebote informieren wollen. |kka
    

Zitiert
   

Das sagen die Aussteller

„Der Bausalon ist für uns eine wichtige Plattform, um mit unseren Kunden aus Pirmasens und Umgebung ins Gespräch zu kommen. Die Stadtwerke sind von Anfang an dabei. Der Bausalon hat sich etabliert als regionale Messe, die Aussteller wie Besucher gleichermaßen anzieht. Das Gesamtkonzept passt. Wir kommen gerne wieder.“
Stadtwerke Pirmasens

„Als ortsansässiges Unternehmen sind wir bestrebt, hauptsächlich die Kunden in Pirmasens und aus der nahen Umgebung anzusprechen. Der Bausalon bietet hierfür die optimale Möglichkeit sich als Firma zu präsentieren, Produktneuheiten vorzustellen und sich mit anderen Unternehmen auszutauschen. Das Ergebnis war in den letzten Jahren erwartungsgemäß positiv. An dieser Stelle vielen Dank für die gute Organisation des Frits-Messeteams.“
Metallbau Ledtermann

„Wir haben am Bausalon teilgenommen und dadurch profitiert. Es ist eine professionelle Messe und als sehr gute Plattform geeignet, entsprechende Kontakte zu knüpfen.“
Storck Immobilien

Eintritt, Parken und Öffnungszeiten
    

Eröffnet wird der achte Bausalon auf dem Pirmasenser Messegelände in der Zeppelinstraße 11 am Freitag gegen 12 Uhr vom Pirmasenser Oberbürgermeister Markus Zwick. Der schätzt am Bausalon die kurzen Wege und das große Angebot sowie die Möglichkeit, verschiedene Anbieter direkt zu vergleichen, wie er betont.

Geöffnet ist an allen drei Messetagen bis einschließlich Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Die Tageskarte für Erwachsene kostet sechs Euro. Ermäßigte Karten für Rentner, Studenten und Menschen mit Behinderung gibt es für fünf Euro. Schwerbehinderte mit einer Begleitperson können gratis zur Messe. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können ebenfalls gratis die Messe besuchen. Eine Besonderheit des Bausalons ist der für alle kostenlose Eintritt am Freitag zwischen 11 und 12 Uhr. Der Besuch der Fachvorträge und Livekonzerte ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Parkplätze gibt es an allen drei Messetagen auf dem unteren Messegelände (P3 und P4), wo über 1000 kostenlose Parkplätze für Pkw zu finden sind, sowie dutzende Parkplätze für Busse. Von dort aus fährt ein Shuttlebus direkt zum Messe-Eingang, der einen Euro kostet. Messe Frits weist darauf hin, dass bei anhaltendem Schneefall die Parkplätze P3 und P4 gesperrt werden und damit auch der Shuttlebus entfällt. |kka

Zurück