Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Zweibrücker Sommer

1000 Lichter, 12 000 Gäste

Die Rosentage am 22. und 23. Juni sind der Höhepunkt der Rosengarten-Veranstaltungen

Urlaubsreisen mit dem Auto können ganz schön ins Geld gehen – schon allein wegen des Sprits. Doch der Verbrauch lässt sich erheblich senken, wenn man mit Diesel und Benziner geschickt schaltet und zügig beschleunigt.

Bei den Rosentagen am 22. und 23. Juni ist der Rosengarten ein Publikumsmagnet. FOTO: THOF
Bei den Rosentagen am 22. und 23. Juni ist der Rosengarten ein Publikumsmagnet. FOTO: THOF

Der Zweibrücker Rosengarten ist ein Aushängeschild der Stadt und ein Anziehungspunkt. Rund 120.000 Gäste schauten sich die Anlage 2018 an. Ein Zehntel davon, rund 12.000, kamen zu den Rosentagen in die Gartenanlage. Die beliebte, zweitägige Veranstaltung wird auch am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Juni, wieder mehr als 10.000 Besucher anlocken.

Im Mittelpunkt des Samstags steht das Fest der 1000 Lichter, bei dem sich die Parkanlage im Herzen der Stadt stimmungsvoll illuminiert präsentiert. Musikalisch unterhält The New Generation mit der Sängerin Ty Le Blanc auf der Hauptbühne. Im Eingangsbereich stellen Sänger Pepe Pirmann und Gitarrist Markus Wille ihre rote Couch auf und spielen unplugged. Stimmungsvoller Höhepunkt wird um 23 Uhr das Feuerwerk über dem Rosengarten-Weiher.

Der Sonntag gehört der Familie und beginnt um 11 Uhr mit dem Gottesdienst im Wildrosengarten, den die Bläsergruppe der Stadtkapelle umrahmt. Ab 11 Uhr drehen die Modellboote auf dem Weiher ihre Kreise, gleichzeitig bespielt die Herzog-Wolfgang-Musikschule die kleine Bühne. Ab 14 Uhr gibt es im hinteren Bereich des Garten ein Kinderprogramm unter anderem mit Kinderschminken und dem Zauberclown Zina Zamperini. Die Herzog-Christian-Musikschule ist dann ab 14.30 Uhr auf der großen Bühne zu sehen und zu hören.


TUI ReiseCenter

Der Veranstaltungsreigen im Rosengarten setzt sich nach den Rosentagen fort. Zum Picknick im Park spielen am Sonntag, 7. Juli, The Fenians Celtic Folk, die lothringische Musiker-Familie Adam – Papa Marcel, Sohn Yann-Loup und dessen Frau Anisha – spielt am 21. Juli um 14.30 Uhr ein Sonntagskonzert. Das August-Picknick gestalten Guthor & Friends am 4. August musikalisch, Elmiras Oriental Dance Show präsentiert sich am 11. August. Am Himmelfahrtstag wird die Uni-Bigband Homburg die Gäste begrüßen.

Der September startet am 1. mit dem Trio Ca-Va und französischen Hits und Chansons. Am 8. September steht die Band Bossa 68 auf der Bühne mit Latin-Hits der 1960er und 70er Jahre. Weit mehr als 10.000 Besucher werden dann zum Herbst- und Gartenmarkt erwartet, zu dem sich die Parktore am 21. und 22. September öffnen. 60 Aussteller präsentieren dabei ihr Angebot an Pflanzen und Gartenhilfsmitteln, es gibt Führungen zum Thema Rosen.

Für Kinder bis zwölf Jahre gibt es zwischen Mai und September das Suchspiel die Rosengartenrallye. Gesucht wird der Rätselkönig, die Sieger werden dann am Jahresende ermittelt. daa


Stadtleben: Von Dinner bis Oldtimer-Parade

Es ist viel los im Sommer in Zweibrücken. Dafür sorgen Stadtmarketing und der Verein Gemeinsamhandel mit einem bunten Programm. Das reicht von regelmäßigen Floh- und Themenmärkten über das Dinner in Weiß bis zur ersten Oldtimer-Rallye.

Neben Bewährtem gibt es immer wieder Neues. In diesem Jahr ist es das erste Mal, dass ein Brettspieltag angeboten wird. Wer Lust zum Spielen hat, kommt am Samstag, 6. Juli, einfach in die Zweibrücker Innenstadt. In der Zweibrücker Fußgängerzone und auf dem Hallplatz werden Tische und Bänke aufgebaut. Man kann eigene Spiele mitbringen oder mit denen spielen, die an diesem Tag zur Verfügung gestellt werden.

Neu ist die Kombination des Saarländertages an Maria Himmelfahrt(15. August) mit einem Genussmarkt. Um 11 Uhr wird auf dem Hallplatz symbolisch der Schlagbaum für den saarländisch-pfälzischen Grenzverkehr geöffnet, auf dem Schlossplatz feiert die Amicitia ihr 150. Jubiläum, es gibt ein Bühnenprogramm, einen Akkordeonmusiker in der Fußgängerzone, einen Krammarkt auf dem Alexanderplatz und einen Flohmarkt auf dem Herzogplatz. Und auf dem Schlossplatz bieten die Foodtrucks ihre Leckereien an. daa

Zurück