Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Mittwoch, 10.04.2019 Drucken

Dudenhofen und Römerberg - Ostern

Solider Engländer

Selbst Traktor fahren?

Der Schreckmoment für Renate Meyer war kurz. Sie saß auf, legte den fünften Gang des McCormick ein – und tuckerte los. Seither ist sie mit den Schlepperfreunden Römerberg unterwegs.

So geht's: Renate Meyer hat ihren „Briten“ im Griff. FOTO: KÜHNER
So geht's: Renate Meyer hat ihren „Briten“ im Griff. FOTO: KÜHNER

Baujahr 1961 und 38 PS. Das sind Eckdaten, die Meyer spontan vorträgt. Ansonsten hat sie mit Technik nicht viel am Hut. Sie weiß nur: „Ich muss meinen Traktor gut hegen und pflegen, damit nichts kaputt geht.“ Das hat nicht alleine mit ihrer Leidenschaft für das knallrote Gefährt zu tun, sondern mit logischer Konsequenz. Denn: „Ich kriege bei uns keine Ersatzteile.“

Festgestellt hat Meyer das per Zufall, als sie durch Risse im Tank Diesel verlor. „Damals habe ich bei der deutschen Niederlassung von McCormick angerufen. Die sagten, sie können nicht weiterhelfen“, berichtet Meyer. Der Grund: Ihr Traktor, seit 2014 in ihrem Besitz, ist ein grundsolider Engländer und entsprechend gibt es notwendige Neuteile nur dort.

Höhepunkte sind für Meyer, die seit zwei Jahren stellvertretende Vorsitzende der Schlepperfreunde ist, alle Ausfahrten – vor allem die im Konvoi. „Man sitzt allein auf dem Traktor und ist trotzdem in Gemeinschaft“, betont sie. Ein Ausflug nach Gimmeldingen zur Mandelblüte mit Brotzeit in de rNatur – das ist für Meyer Erholung pur und dank des Anhängers am Schlepper kein Problem. Den hat sie der Optik des Traktors angepasst.


Gemeindewerke Dudenhofen

Ein Hochglanzmodell – wie in den meisten Fällen bei einem Lanz der Fall – soll der keinesfalls sein. „Ich habe einen Traktor, mit dem man arbeiten könnte. Das gehört zur Geschichte des Fahrzeugs wie die Gebrauchsspuren“, meint Meyer. Selbst zu fahren ist für sie längst keine Besonderheit mehr. Umbauen ließ sie sich lediglich das Handgas zu einer üblichen Fußsteuerungsvariante. An einer Sache arbeitet Renate Meyer dagegen noch: am Umgang mit dem seitenverkehrten Blinker. Britannia lässt grüßen. xsm


Oldtimer-Treffen am 1. Mai

Zum 15. Mal richten die Schlepperfreunde Römerberg in diesem Jahr ihr Römerberger Oldtimer-Treffen auf dem Sportplatz des FV Berghausen aus. Traditioneller Termin hierfür ist der 1.Mai. Rund 500 Aussteller waren 2018 dabei, über 3000 Besucher wurden verzeichnet.

Historische Traktoren, Autos, Lkw und Motorräder sind zu diesem Ereignis regelmäßig zu sehen. Der Schwerpunkt der Sonderausstellung wird diesmal auf Fahrzeugen mit Standmotoren liegen, wie der Vorsitzende der Schlepperfreunde, Johannes Jochem, ankündigt. „Die Veranstaltung ist in den zurückliegenden Jahren stetig gewachsen“, sagt der Vereinschef und ergänzt: „Wir rechnen erneut mit einem steigenden Besucherinteresse.“ Ein Bonbon für Aussteller: Ein Fahrzeugprüfer nimmt direkt vor Ort die Hauptuntersuchung an Traktoren vor. Einfahrt für alle Teilnehmer ist ab 9 Uhr möglich.

Kinderrallye und Hüpfburg sollen den Nachwuchs bei Laune halten. Bei gutem Wetter werden Helikopter-Rundflüge angeboten.

Bereits am Vorabend (19 Uhr) laden die Schlepperfreunde beim FVB zum Tanz in den Mai mit der Rockkapelle ein. Eröffnet wird das Oldtimer-Treffen am 1. Mai, 11 Uhr. xsm

Zurück