Anzeigensonderveröffentlichung

Bauen und Wohnen - Ludwigshafen

Gut gebettet in jedem Lebensalter

Bei nachlassender Beweglichkeit sind Betten mit Komfortfunktionen hilfreich

Sicherheit in jedem Alter: Wenn die Beweglichkeit eingeschränkt ist, ermöglicht ein Bett mit motorisierter Verstellung das eigenständige Wohnen. FOTO: DJD/RUMMEL MATRATZEN

11.10.2021

Die persönlichen Lebensumstände und die Ansprüche an den gesunden Schlaf ändern sich mit den Jahren. Eines aber bleibt unverändert: der Wunsch, den Alltag in der vertrauten Umgebung so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten – selbst wenn im Alter die Beweglichkeit nachlassen sollte. Zum eigenständigen Wohnen trägt neben einer vorausschauenden, barrierefreien Einrichtung des Zuhauses vor allem der passende Schlafkomfort bei. Schließlich sind Ruhepausen und Regeneration wichtig für das persönliche Wohlbefinden.
Im Wohnbereich kann Holz seine positiven Eigenschaften optimal ausspielen. Es ist ein natürliches Material, das Wärme ausstrahlt und für Wohlgefühl sorgt. Seine Haptik und sein Geruch wiederum können auf Psyche und Physis entspannend wirken, das konnte in Studien bereits mehrfach nachgewiesen werden.

Mit motorisierter Unterstützung

Wenn das Aufstehen zunehmend schwerfällt oder gesundheitliche Beschwerden spezielle Anforderungen an die Liegeposition stellen, sind Schlafsysteme mit individueller Unterstützung gefragt. Dabei soll die Wohnlichkeit allerdings nicht zu kurz kommen. Ein Pflegebett in seiner konventionellen Optik zum Beispiel könnten sich die wenigsten Senioren für ihr Zuhause vorstellen. Dabei gibt es Alternativen wie das Funktionsbett „My Care Bed“ des deutschen Herstellers Rummel Matratzen, das hohe Sicherheit und Komfort mit einem ansprechenden Design verbindet.

Ein zentrales Element bildet dabei der motorisierte Hublift. Bequem liegen, schlafen, lesen, fernsehen oder einfach nur entspannen: Ein Tastendruck auf die Fernbedienung genügt, um das Bett in die gewünschte Position zu bringen. So kann es per Hublift in die Höhe fahren oder schräg gestellt werden, um eine entlastende Liegeposition beispielsweise bei Reflux, dem Rückfluss von Magensäure, zu ermöglichen. Die individuelle Rückenverstellung, das Anheben der Beine oder die Verstellung des Kopfteils erfolgen ebenfalls mit motorisierter Unterstützung.

Verlässliche Hilfe beim Aufstehen

Das Funktionsboard dient gleichzeitig als solide Aufstehhilfe. FOTO: DJD/RUMMELMATRATZEN
Das Funktionsboard dient gleichzeitig als solide Aufstehhilfe. FOTO: DJD/RUMMELMATRATZEN

Ein weiteres wichtiges Designelement stellt das Funktionsboard dar. Es ist Aufstehhilfe, Ablage und Nachtkonsole in einem. Abrunden lässt sich der Komfort mit weiteren Ausstattungsdetails wie der Unterbettbeleuchtung, einem Funkhandsender, Leichtlaufrollen oder Rundfüßen. Auch die Aufrichthilfe wurde bewusst so gestaltet, dass sie nicht wie ein Fremdkörper wirkt, sondern sich ins Designkonzept einfügt. Im Fachhandel kann man sich individuell beraten lassen, unter www.rummel-matratzen.de etwa sind Ansprechpartner vor Ort und weitere Informationen zu finden. Da bei Paaren häufig nicht beide ein Die persönlichen Lebensumstände und die Ansprüche an den gesunden Schlaf ändern sich mit den Jahren. Eines aber bleibt unverändert: der Wunsch, den Alltag in der vertrauten Umgebung so selbstbestimmt wie möglich zu gestalten – selbst wenn im Alter die Beweglichkeit nachlassen sollte. Zum eigenständigen Wohnen trägt neben einer vorausschauenden, barrierefreien Einrichtung des Zuhauses vor allem der passende Schlafkomfort bei. Schließlich sind Ruhepausen und Regeneration wichtig für das persönliche Wohlbefinden. Bett mit funktionaler Unterstützung benötigen, gibt es aus dieser Serie ebenfalls ein Beistellbett in identischer Gestaltung, allerdings ohne Funktionselemente. djd/msw

DIE MATRATZE

Manche mögen es kuschelig und behaglich-warm, andere sind Dynamiker und bewegen sich während der Nachtruhe oftmals hin und her. Der eigene Schlaftyp entscheidet wesentlich darüber, welche Matratze individuell am besten geeignet ist – von der Federung und Elastizität bis zum Material. Hinzu kommt als weiteres wichtiges Auswahlkriterium die Körperstatur mit Größe und Gewicht. Mit nur wenigen Angaben kann man den Onlinekonfigurator unter www.rummel-matratzen.de etwa verwenden, um für sich ein individuell abgestimmtes Schlafsystem zu finden. djd/msw

Weitere Themen

Geschenktipps zu Weihnachten

Weihnachtliches für alle Sinne

Geschenktipps zu Weihnachten

Klassischer Bildhauerworkshop

Geschenktipps zu Weihnachten

Tierisch gute Angebote zum Fest