Anzeigensonderveröffentlichung

Ludwigshafen-Oppau, Edigheim, Pfingstweide

Grill-Spezialitäten und frische Bratwürste rund um die Uhr

Metzgerei Steinmann aus Edigheim bestückt seit Anfang Juni Grillfleischautomaten in Oppau und Friesenheim

Grillt selbst gerne: Metzgermeister Gerd Steinmann. FOTO: ENK

16.06.2021

„Endlich wird es wieder wärmer“, freut sich der Edigheimer Metzgermeister Gerd Steinmann. Das Sommerwetter animiere die Kunden auch wieder mehr zum Grillen. Und als passionierter Grill-Fan ist Steinmann ausgewiesener Fachmann, der viele Tipps sowie fundiertes Know-how gerne weitergibt.

Otto Fritz GmbH

Dieneueste Innovationaus dem Hause Metzgerei Steinmann sind die beiden Grillfleischautomaten, die rechtzeitig zur Fußballeuropameisterschaft am 9. Juni an der OMV-Tankstelle in Oppau und in Friesenheim an der Ecke Sternstraße/Faberstraße aufgestellt wurden. Grill-Spezialitäten, die jede Woche wechseln, sowie fünf bis sechs verschiedene Sorten Bratwürste können sich eilige Kunden dort auf die Schnelle besorgen. Bezahlt werde ausschließlich mit Kreditkarte, verrät der Metzgermeister.

Grillen liege generell im Trend, und das beinahe rund ums Jahr, berichtet Steinmann. Viele Grillküchen im Freien verfügen über komfortable Gasgrills. Gartenhäuser und Outdoor-Küchen für ein kleines Metzgerei Steinmann aus Edigheim bestückt seit Anfang Juni Grillfleischautomaten in Oppau und Friesenheim Vermögen seien keine Seltenheit mehr.

Angesagt sei hohe Fleischqualität, etwa Dry Aged Steaks vom Rind oder Steakspezialitäten vom Iberischen Schwein. Steinmann bietet auch Lammkoteletts für den Grill sowie Steaks für das Barbecue an. „Die Begriffe für das Fleischangebot und die Zubereitung kommen aus dem Amerikanischen“, erzählt Steinmann. Die Zuschnitte, wie das Tier in bestimmte Steakschnitte zerlegt wird, hätten sich geändert. „Das meiste Grillgut vom Rind kommt aus dem Rücken“, unterstreicht der Metzgermeister, so etwa das Ochsenkotelett, das Tomahawk-Steak mit der langen Rippe, das T-Bone-Steak mit dem T-Knochen, das auf der einen Seite aus Roastbeef, auf der anderen Seite aus Filet bestehe. Auch Filet Tenderloin, New York-Stripes und Ribeye Cap sind klassische Grillstücke aus dem Rinderrücken.

„Zur Zubereitung bieten sich verschiedene Grills an“, informiert Steinmann. Auf dem Grill bereite man Kurzgebratenes zu, im Smoker werden Beef Ribs und Rinderbrust zehn bis zwölf Stunden langsam gegart und geräuchert. Die Zartheit des Fleisches werde dabei ganz langsam durch die niedere Temperatur erreicht. Dagegen sei der Beefer ein Hochtemperaturgrill mit rund 800 Grad Hitze, der schon in zwei Minuten pro Grillgutseite die gewünschten Röstaromen entstehen lasse. „Beim Beefer sollte man immer unmariniertes Fleisch verwenden“, erläutert der Fachmann, gewürzt werde erst nach dem Grillen.

Mariniert würden überwiegend Schweinefleisch, Hähnchen und Puten. Da könne man eine Vielfalt von Gewürzen und Aromen reinbringen, seiner Kreativität freien Lauf lassen. Dazu offeriert die Metzgerei Steinmann zwei selbst kreierte Gewürzmischungen: einerseits das so genannte „BBC-Rub“ für Spare Ribs, Pulled Pork und Steaks, andererseits eine Mischung aus drei Sorten gemahlenem Pfeffer mit grobem Steaksalz aus Meersalz und rosa Ursalz.

Und auch die Vegetarier hat der Metzgermeister nicht vergessen: „Heute ernährt sich ja fast in jeder Familie jemand fleischlos.“ Für sie biete man hauseigenen Grillkäse in drei Varianten an: den jungen Grill-Gouda gibt es mit Jalapeno, getrockneter Tomate oder mit Kräutern gewürzt. enk

INFO

Metzgerei Steinmann
Bürgermeister-Fries-Straße 32, 67069 Ludwigshafen
Telefon: 0621 661294
Internet: www.metzgerei-steinmann.de

Weitere Themen