Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Friesenheim

Erfolgsrezept: dicker Bauch, dünne Arme

Bäckerei Brendel arbeitet mit regionaler, saisonaler Ware – Konditor Fehrentz verstärkt Konditorei-Bereich

Morgens gegen 10 Uhr, Bäckerei Brendel in der Leuschnerstraße 1: Kunden geben sich den Türgriff in dieHand, holen Brot, Brötchen, Croissants, lassen sich zu Kaffee und Zeitungslektüre nieder. Ein steter Kundenstrom sorgt für Leben im Geschäft von Jasmin und Jochen Brendel. Auch Torten- und Kuchenstücke werden schon nachgefragt; mancher mag es schon am Vormittag süß. 
  

Lieben qualitativ hochwertige Backwaren: Verkäuferin Elvira Demaj mit Nougattorte (von links), Jochen und Jasmin Brendel mit Sohn Jonathan und Stammkundin Claudia Hust. FOTO: SCHENK
Lieben qualitativ hochwertige Backwaren: Verkäuferin Elvira Demaj mit Nougattorte (von links), Jochen und Jasmin Brendel mit Sohn Jonathan und Stammkundin Claudia Hust. FOTO: SCHENK

Am 2. Januar diesen Jahres haben Bäckermeister Jochen Brendel und seine Frau Jasmin, die ebenfalls den Bäckerberuf erlernt hat, den Betrieb von Bäcker Werner Kunz übernommen und stellen sich der Konkurrenz der allgegenwärtigen Filialisten. „Mittlerweile haben wir durchgängig guten Betrieb,“ freut sich Jasmin Brendel über Kundenzulauf. 

„Die Leute interessieren sich wieder mehr für Ernährung,“ ergänzt ihr Mann. Deshalb lohne es sich durchaus, mit Qualität aufzuwarten. Mit seinem Brot, den Brezeln und Rastatter Brötchen hat die Bäckerei Brendel schon Maßstäbe gesetzt. „Wir backen die Brezeln so, wie man es vor 50 Jahren gemacht hat“, erläutert der Bäckermeister. Soll heißen: dicker, weicher Bauch, dünne, knackige Arme.

Nun haben die Brendels ihr Engagement im Konditorei-Bereich verstärkt. Seit sieben Wochen arbeitet Peter Fehrentz bei den Brendels. Der Konditor bringt 35 Jahre Berufserfahrung mit und frischen Wind in die Backstube, erläutert Jochen Brendel. Besonders beliebt sei sein Bienenstich. Die Füllung sei nicht mit Creme sondern zu einhundert Prozent aus Sahne gemacht. Eine weitere Spezialität von Fehrentz ist der Käsekuchen. „Klassisch hergestellt“ unterstreicht der Konditor, wie es die Mutter früher eben gemacht hat.

„Jetzt fertigen wir auch Motivtorten“, sagt der Geschäftsinhaber, der auf den klassischen runden Kuchen setzt. Aber auch Granatsplitter, Pyramiden und Schokosahnetorten seien sehr beliebt. Die Haselnusstorte werde gerne als Hochzeitstorte bestellt.

Großen Wert legen die Brendels auf regionale, saisonale Spezialitäten. „Kerscheplotzer“ sei im Hochsommer sehr gut verkauft worden. „Allerdings nur einige Wochen, weil wir die Kirschen vom Bauern beziehen“, sagt Jochen Brendel. Auch der Erdbeerkuchen ist bei Brendel ein saisonales Angebot. „Ich lege viel Wert darauf, das Obst wie Erdbeeren, Zwetschgen und Rhabarber vor Ort einzukaufen“, verdeutlicht der Bäckermeister.

Eine Stammkundin bei Brendels ist Claudia Hust aus Eisenberg. „Ich habe früher in Ludwigshafen gelebt. Freunde und Ärzte hab ich immer noch in Ludwigshafen, einmal monatlich komme ich hierher“, berichtet sie. Bei diesen Besuchen komme sie stets bei Brendels vorbei. Kaffee und Himbeertorte genießt sie an diesen Vormittag. „Hier schmeckt es immer gut – weil es handgemacht ist“, betont sie. enk

INFO
Brendel’s Backwelt:
Leuschnerstraße 1, 67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 512794


Gewerbeverein Friesenheim

Fassungen im Retro-Look und Gläser mit Lotus-Effekt

Optikgeschäft Adam bietet Fachkompetenz und High-Tech – Geschäftsinhaber legt Wert auf Angebote in allen Preislagen

Führt seit Anfang 2019 den elterlichen Betrieb in Friesenheim: der 32-jährige Matthias Adam. FOTO: SCHENK
Führt seit Anfang 2019 den elterlichen Betrieb in Friesenheim: der 32-jährige Matthias Adam. 
FOTO: SCHENK

Seit Anfang des Jahres führt Matthias Adam das Optikgeschäft in der Carl-Bosch-Straße 215. Der 32-jährige Augenoptikermeister hat den Betrieb von seinem Vater Gregor – der weiterhin mitarbeitet – übernommen. Schon früh war Matthias Adam klar, dass er in die Fußstapfen seines Vaters treten will. Nach dem Grundwehrdienst absolvierte er im elterlichen Betrieb die Ausbildung zum Augenoptiker.

„Der Job ist sehr facettenreich“, bilanziert Matthias Adam, man habe viel mit Kunden zu tun und auch das Technische und das Handwerkliche kommen nicht zu kurz. Und eigene Vorstellungen zu Weiterentwicklung des Geschäftes hat er schon in der Ausbildung eingebracht. „Marketing, Internet, Einkauf, Aktionen und technische Ausstattung“, seien da die Stichworte, erläutert er. Optikgeschäft Adam bietet Fachkompetenz und High-Tech – Geschäftsinhaber legt Wert auf Angebote in allen Preislagen

Der persönliche Kontakt, dass man immer vom gleichen Optikermeister mit fachlicher Kompetenz bedient werde, das hebe seinen Betrieb von den Brillendiscountern ab. Das Optikgeschäft Adam hat rund 1100 Fassungen auf Lager und sei glastechnisch sehr weit aufgestellt. „Glas ist nicht Glas“, verdeutlicht Matthias Adam. Es gebe Gläser für 20, aber auch für 400 Euro.Wichtig sei ihm, dass in seinem Angebot für jedes Budget etwas dabei ist.

Und mit Aktionen bietet er seinen Kunden die Gelegenheit, hochwertige Brillen günstig zu erstehen. So gibt es bis Ende August die Möglichkeit, bei einer Gleitsichtstudie über 500 Euro zu sparen und High-Tech Gleitsichtgläser für knapp 300 Euro zu erstehen. Dabei werden die Sehbereiche individuell abgestimmt sowie so genannte Schwimm- und Schaukeleffekte minimiert. Die Gläser sind vollentspiegelt und mit Lotus-Effekt-Beschichtung versehen. Diese lässt Wasser abperlen und erleichtert die Reinigung. Und eine Verträglichkeitsgarantie erlaubt den Umtausch innerhalb eines halben Jahres. Auch Sonnenbrillen sind aktuell günstig zu erstehen – teilweise sogar zum halben Preis.

„Modebewusste Kunden finden bei uns aktuelle Brillen-Trends: Gerade werden die Brillen wieder runder und die Gläser größer“, berichtet Matthias Adam. Angesagt seien auch Fassungen im Retro-Look und die Farbe Gold, erläuterte der junge Geschäftsinhaber, der Handballfan ist und sowohl den Eulen als auch den Rhein-Neckar-Löwen die Daumen drückt. enk

INFO
Optik Adam:
Carl-Bosch-Straße 215, 67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 697088
Internet: www.optikadam.de
  

Zurück