Anzeigensonderveröffentlichung

E-Mobility - Kaiserslautern

Von null auf 100 in 9,7 Sekunden

Citroën ë-C4 – Batteriekapazität von 50 Kilowattstunden

Citroën ë-C4. FOTO: AGENTUR

21.04.2021
Nauerz Automobile GmbH & Co. KG

Der neue Citroën ë-C4 ist 100 Prozent elektrisch und der neue Citroën C4 wird mit effizienten Verbrennungsmoren angeboten – und beide legen laut Herstellerangaben einen einzigartigen Auftritt im Segment der Kompaktlimousinen hin. Die Silhouette zeichne sich durch eine erhöhte, ausdrucksstarke Karosserieform und eine aerodynamische, fließende Linienführung aus. Die einzigartige Dachlinie und die schräg geführte Heckscheibe würden die aerodynamischen Eigenschaften des neuen Citroën ë-C4 und des neuen Citroën C4 unterstreichen.
   

Bei dem neuen Citroën ë-C4 und C4 würden Eleganz und Dynamik einer Limousine geschickt kombiniert mit den 690 Millimeter großen Rädern, der hohen Motorhaube und dem kraftvollen Charakter eines SUV. Mit einer Länge von 4360 Millimetern, einer Breite von 1800 Millimetern und einer Höhe von 1525 Millimetern verfügt das Modell über kompakte Abmessungen; der lange Radstand beträgt 2.670 Millimeter.

Der neue Citroën ë-C4 verfüge über eine Leistung von 100 kW (136 PS), das maximale Drehmoment betrage 260 Newtonmeter. Im Sport-Modus erfolge die Beschleunigung von null auf 100 Kilometern in der Stunde in 9,7 Sekunden. In allen drei Fahrmodi (Eco, Normal, Sport) betrage die Höchstgeschwindigkeit 150 Kilometer in der Stunde.

Die Batterie habe eine Kapazität von 50 Kilowattstunden für eine Reichweite von bis zu 350 Kilometern. Das System zur Rückgewinnung der Brems- und Verzögerungsenergie könne die Reichweite während der Fahrt noch zusätzlich verbessern. Die Garantie auf die Batterie betrage acht Jahre oder 160.000 Kilometer für 70 Prozent der Ladekapazität.

Zum Aufladen der Batterie bestehen verschiedene Möglichkeiten: An einer öffentlichen Schnellladestation könne der neue Citroën ë-C4 mit bis zu 100 kW geladen werden, so lasse sich die Batterie in nur 30 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufladen. An einem 11 kW-Ladeanschluss (dreiphasiger 11 kW-OnBoard-Charger ist standardmäßig beim neuen ë-C4 verbaut) lasse sich die leere Batterie in rund fünf Stunden wieder vollständig aufladen – somit sei die neue E-Kompaktlimousine beispielsweise über Nacht wieder einsatzbereit. Selbstverständlich sei der neue Citroën ë-C4 auch mit jeder konventionellen Haushaltssteckdose kompatibel. Citroën biete dabei in Zusammenarbeit mit einem Partnerunternehmen die Installation einer individuellen Ladestation für Zuhause an.

Über die MyCitroën App kann der Kunde den Ladezustand der Batterie und die Reichweite abfragen sowie die Innenraumtemperatur vor Fahrtantritt und zeitlich versetzte Ladezeiten programmieren. Zusätzlich könne über die Free2Move Services App das größte Netzwerk an öffentlichen Ladestationen in Europa mit 160.000 Ladestationen genutzt werden. Die App listet dabei alle kompatiblen und freien Ladestationen auf, berechnet die optimale Route dorthin und ermöglicht die komfortable Abrechnung des Ladevorgangs. msw

Weitere Themen

E-Mobility - Kaiserslautern

SUV mit leistungsstarken Maschinen

E-Mobility - Kaiserslautern

Von null auf 100 in 9,7 Sekunden

E-Mobility - Kaiserslautern

Förderungen nutzen