Anzeigensonderveröffentlichung

Mutterstadt

Hörsysteme auch für Tinnitus-Patienten

Hörakustik-Meisterin Heike Schreiber hat ihren eigenen Betrieb vor zwei Jahren in der Oggersheimer Straße eröffnet

Kennt sich bestens mit dem Gehör aus: Für die Hörakustik-Meisterin und Audiotherapeutin Heike Schreiber ist es wichtig, auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen FOTO: BRÄUNLING

20.08.2020

Tinnitus verursacht Stress und kann ebenso wie Schwerhörigkeit langfristig zu sozialem Rückzug, Depression und sogar früher einsetzender Demenz führen. Die Hörakustik-Meisterin und Audiotherapeutin Heike Schreiber in Mutterstadt empfiehlt Betroffenen, möglichst frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Heike Schreiber ist schon seit 25 Jahren in der Hörgeräte-Akustik-Branche zuhause. Nach ihrer Meisterausbildung im Jahr 2000 absolvierte sie 2009 die Weiterbildung zur Audiotherapeutin. Vor zwei Jahren eröffnete sie in der Oggersheimer Straße in Mutterstadt ihren eigenen Hörgeräte-Meisterbetrieb.

„Ich arbeite mit nahezu allen führenden Hörsystemherstellern zusammen“, erklärt sie. Dadurch könne sie für jeden Kunden ein auf ihn ganz persönlich zugeschnittenes Hörsystemauswählen.

Optimal sei es, die Defizite möglichst früh auszugleichen. „Studien haben ergeben, dass es sogar einen Zusammenhang zwischen Hörverlust oder Tinnitus und Demenz gibt“, sagt sie. Schwierigkeiten bei der Kommunikation führen oft zu einer sozialen Isolation, was nicht nur Depressionen hervorrufen, sondern auch die Entstehung von Demenz fördern könne. Darüber hinaus stelle das Gehirn bestimmte Funktionen ein, um Hörverlust oder Tinnitus zu kompensieren. Die Bereiche des Gehirns, die dem Gedächtnis und der Konzentration gewidmet sind, seien als erstes betroffen, und der Verlust dieser Funktionen könne ebenfalls zum Auftreten von Demenz führen.

„Viele denken leider, dass Hörgeräte die Ohren verwöhnen und somit schlechtes Hören sogar fördern“, bedauert Schreiber. Dem sei jedoch nicht so. Denn die Leistungsfähigkeit des Gehörs hänge nicht von Muskeln ab, die man trainieren könne. „Beim Hören laufen Hirnleistungsprozesse ab, die auf stetige Nervenimpulse angewiesen sind“, erklärt sie. Durch eine Hörschwäche blieben solche Reize aus. „Werden Nervenzellen weniger gebraucht, schalten sie ihre Verbindungen zu benachbarten Zellen immer mehr ab“, führt sie weiter aus. Es komme zu einer Hörbahndegeneration. Wenn dieser Zustand über eine längere Zeit bestehe, habe der Betroffene „vergessen“, wie gehört werden muss. „Besonders stark macht sich das dann bemerkbar, wenn viele Hintergrundgeräusche da sind oder in hallenden Räumen“, konkretisiert Schreiber die Auswirkungen. Das Gehirn sei immer weniger in der Lage, wichtige von unwichtigen Geräuschen zu unterscheiden.

Wenn die Hörverarbeitung jedoch schon sehr schlecht ist, empfiehlt Schreiber zusätzlich zu einem Hörgerät ein professionelles Hörtraining: „Das entwöhnte Gehirn soll sich dadurch schneller an die durch das Hörgerät veränderte Situation gewöhnen und wieder hören lernen“.

Auch für Tinnitus, wenn Betroffene dauerhaft oder immer wieder störende Ohrgeräusche wahrnehmen, bietet Schreiber apparative Hilfen an. „Wenn der Tinnitus im Zusammenhang mit Schwerhörigkeit als Geräusch wahrgenommen wird, reicht es oft schon, den Hörverlust durch ein Hörgerät vollständig auszugleichen“, beschreibt Schreiber eine der Varianten. Dadurch werde der Tinnitus leiser wahrgenommen oder verschwinde sogar ganz. Auch ein durch das Hörgerät abgegebenes Geräusch kann vom Tinnitus ablenken. „Meist werden hier Noiser- oder Meeresrauschen eingesetzt.“

Für einen Pfeifton gibt es dagegen einen neuen Ansatz: „Bei der Notch-Therapie können wir die Frequenz des Tones bestimmen und diese Frequenz bei der Verstärkung durch das Hörgerät herausnehmen“, skizziert Schreiber dieses Verfahren. „Eine individuell abgestimmte Beratung ist hier jedoch wegen der Vielfalt genauso unerlässlich wie bei der Schwerhörigkeit“, ergänzt sie. | srä

INFO

Hörakustik Schreiber
Oggersheimer Straße 42
67112 Mutterstadt
Telefon 06234 8130518
Internet: www.schreiber-hoerakustik.de

Weitere Themen