Anzeigensonderveröffentlichung

LEBEN (wie) DAHEIM - Ludwigshafen

Hilfe für Pflege von Angehörigen

Der Arbeiter-Samariter-Bund KV Ludwigshafen unterstützt gerne

An einem Strang ziehen: gemeinsam mit dem ASB Ludwigshafen. FOTO: ASB/FREI

14.10.2021

Den Arbeiter-Samariter-Bund KV Ludwigshafen (ASB) verbinden viele Menschen mit dem Rettungsdienst, dem Katastrophenschutz oder den Erste-Hilfe-Kursen. Doch er hat viele weitere Aufgaben, unter anderem übernimmt er die Beratung von Angehörigen Pflegebedürftiger, direkt im häuslichen Umfeld.

Bekannt ist, dass die meisten Pflegebedürftigen von Angehörigen oder Freunden betreut werden, die zusätzlich oftmals Hilfe benötigen. Der Ambulante Dienst des ASB übernimmt diese Aufgaben, die man abhängig vom Bedarf in Anspruch nehmen kann. Bei baldiger Hilfe, beispielsweise nach einem Krankenhausaufenthalt, sei es nötig, diese möglichst zeitnah anzumelden, sagt Pflegedienstleiterin Karina Lehmann. Die Beratung zuhause ist eine Leistung der Pflegekasse, muss also nicht vom Patienten oder Angehörigen bezahlt werden. In der Beratung, die ein bis zwei Stunden dauern kann,wird über Unterstützungsmöglichkeiten und Pflegehilfsmittel informiert.

Zugleich wird beispielsweise erklärt, wie Angehörige das Heben oder Umdrehen möglichst kräfteschonend für beide Seiten bewältigen können. Sowohl die Körperpflege als auch etwa die Hilfe beim Essen oder Toilettengängen werden besprochen, praktische Anleitungen am Betreuten können gezeigt werden. Leider nehmen nur wenige diesen Dienst in Anspruch, der die Betreuung erleichtere, sagt Lehmann. Der Ambulante Dienst und der Hausnotruf sowie der Menüservice bringen Pflegebedürftigen, auch solchen, die keine familiäre Hilfe haben, Erleichterung im Alltag und mehr Sicherheit, betont sie. ma

Info

ASB LU
Brunhildenstraße 5A, 67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 5919 00
Web: www.asb-lu.de

Weitere Themen

Ludwigshafen-Friesenheim

Farbe mit Handwagen zum Kunden gezogen

Ausbildung und Beruf - Kirchheimbolanden

Mit Rückenwind in die Zukunft