Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

De Derkemer zum Dürkheimer Advent

Dürkheimer Advent: Genuss für Gaumen und Ohren

Der vierte Dürkheimer Advent bietet neben kulinarischen Leckereien auch Livemusik und Handwerkskunst

Dürkheimer Advent: Genuss für Gaumen und Ohren

Ein buntes Programm für Kinder bietet die Jurte der Pfadfinder auf dem Römerplatz. ARCHIVFOTO: FRANCK

Ja ist es denn schon wieder soweit? Ja! Am Freitag startet in Bad Dürkheim die vierte Auflage des Dürkheimer Advents. Der Weihnachtsmarkt findet wieder an allen vier Adventswochenenden inmitten der festlich beleuchteten Kulisse von Römerplatz, Kurgartenstraße, Ludwigsplatz und dem Oberen Kurpark statt. Geöffnet sind die Buden jeweils freitags von 16 bis 21 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 21 Uhr.

Mit musikalischer Umrahmung wird der Dürkheimer Advent am Freitag, 29. November, um 18 Uhr auf dem Ludwigsplatz durch Bürgermeister Christoph Glogger offiziell eröffnet. „Wir erkennen im vierten Jahr eine tolle Entwicklung bei unserem Dürkheimer Advent. Die Zahl der Kunst- und Markthändler ist im Vergleich zum Vorjahr wieder gestiegen, das kulinarische Angebot ist sehr umfangreich und es wird ein Livemusikprogramm an zwei unterschiedlichen Standorten geben“, berichtet Glogger.


Schäfer Speckert Hörstudio

Über 50 Stände und Aussteller haben sich für den Dürkheimer Advent in diesem Jahr zusammengefunden. Das Angebot, das Genuss- und Handwerkerstände umfasst, wechselt dabei teilweise von Wochenende zu Wochenende.
  

Zwei Schubkarchstände auf dem Römerplatz bilden das Herzstück des Weihnachtsmarkts und sorgen mit Glühwein aus Dürkheimer Weinen für die typische besinnliche Atmosphäre. Höhepunkt wird sicherlich am 22. Dezember um 11 Uhr der Literarische Glühschoppen sein.

In der Pfadfinder-Jurte am Römerplatz gibt es ein Kinderprogramm und am zweiten Adventswochenende findet zusätzlich das Winter-Kinder-Fest in der Offenen-Kreativ-Werkstatt im Kulturzentrum Haus Catoir statt. Umrahmt wird der Weihnachtsmarkt durch ein abwechslungsreiches Musikprogramm, das samstags vor dem Portal der Kirche St. Ludwig sowie freitags auf der Bühne auf dem Römerplatz erklingt.  
  

Schmuckes und Außergewöhnliches für den Baum bietet Glaskunst Gallion an allen vier Adventswochenenden. FOTO: LA
Schmuckes und Außergewöhnliches für den Baum bietet Glaskunst Gallion an allen vier Adventswochenenden. FOTO: LA

Am ersten Adventssamstag können Kinder zwischen 12 und 14 Uhr einen mitgebrachten Stiefel in der Jurte abgeben.Diese füllen die Einzelhändler mit Leckereien und verstecken sie dann in ihren Schaufenstern. Die Kinder können die gefüllten Nikolaus-Stiefel suchen und ab dem 7. Dezember in dem jeweiligen Geschäft abholen. Am zweiten Adventssamstag ist zudem ab 11 Uhr der Nikolaus in der Innenstadt und verteilt Geschenke.

Ein Wunschzettelbaum auf dem Römerplatz soll dafür sorgen, dass auch die kleinen Wünsche bedürftiger Kinder in Erfüllung gehen. Das Haus für Kinder koordiniert diese Aktion in Zusammenarbeit mit anderen sozialen Einrichtungen und stellt die Wünsche der Kinder aus Familien mit wenig finanziellem Spielraumzusammen. Interessierte Spender können die Wunschzettel vom Baum abnehmen und das jeweilige Geschenk bis spätestens 14. Dezember im Haus für Kinder, Wellsring 162, oder im Haus der guten Weine am Römerplatz abgeben.  lai
   

Zurück